euro adhoc: Investkredit Bank AG / Quartals- und Halbjahresbilanzen / Investkredit-Gruppe in den ersten drei Quartalen 2004: Ertragssteigerungen mit erfolgreicher Zentraleuropa-Strategie - Konzernüberschuss steigt um 26 % auf EUR 39,4 Mio. - Bilanzsumme steigt auf EUR 20,3 Mrd. - Drittes Quartal erfolgreichstes Quartal in der Geschichte der Bank (D)

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Die Ergebnisse der zentraleuropäischen Spezialbanken-Gruppe mit den drei Marktbereichen Unternehmen, Kommunen und Immobilien haben sich in den ersten drei Quartalen 2004 über Plan entwickelt. Nach drei Quartalen 2004 erreichten die Ertragspositionen nahezu die Werte des Gesamtjahres 2003. Entscheidend war die Steigerung beim Zinsüberschuss um EUR 29,3 Mio. oder 35 % auf EUR 113,6 Mio. Der Überschuss vor Steuern übertrifft mit EUR 72,3 Mio. den Vorjahresvergleichswert um EUR 18,4 Mio. oder 34 %. Der Konzernüberschuss hat sich um 26 % auf EUR 39,4 Mio. verbessert. Der Return on Equity auf Basis des Konzernüberschusses beträgt 14,3 % und hat - für die ersten drei Quartale 2004 - den Planwert der Investkredit-Gruppe deutlich übertroffen. Das auf 43,2 % verbesserte Cost-Income-Ratio (gegenüber 46,0 % zum 30. September 2003 bzw. 48,2 % zum Jahresende 2003) belegt die unterproportionale Steigerung des Verwaltungsaufwands.

Die Bilanzsumme liegt mit EUR 20,3 Mrd. um 24 % über dem Jahresultimo. Das Wachstum resultiert vor allem aus Steigerungen bei Kommunalfinanzierungen, zu einem geringeren Teil aus Ausweitungen der Unternehmensfinanzierungen. Das Kernkapital wurde bereits im ersten Quartal im Zuge der Kapitalerhöhung der Kommunalkredit auf EUR 539 Mio. erhöht. Die Kernkapitalquote erreicht zum 30. September 2004 6,7 %, die Eigenmittelquote beträgt 10,7 %.

Die Investkredit-Gruppe in Zahlen zum 30.9.2004

UNTERNEHMENSKENNZAHLEN 30.9.2004 31.12.2003 Zinsspanne1) 0,82 % 0,79 % Cost-Income-Ratio2) 43,2 % 48,2 % Return on risk-weighted Assets3) 1,30 % 1,17 % Return on Equity vor Steuern4) 26,2 % 21,9 % Return on Equity - Konzernüberschuss5) 14,3 % 12,3 %

1) Zinsüberschuss in Relation zu durchschnittlicher Bilanzsumme.
2) Verwaltungsaufwand in Relation zu Betriebserträgen (Kosten-/Ertragskoeffizient).
3) Überschuss vor Steuern in Relation zu durchschnittlichen risikogewichteten Aktiva (Gesamtkapitalrentabilität).
4) Überschuss vor Steuern in Relation zu durchschnittlichem Eigenkapital (Eigenkapitalrendite).
5) Konzernüberschuss in Relation zu durchschnittlichem Eigenkapital (Eigenkapitalrendite nach Steuern).

ERFOLGSRECHNUNG 1-9/2004 1-9/2003 +/- Zinsüberschuss in EUR Mio. 113,6 84,3 +35 % Überschuss vor Steuern in EUR Mio. 72,3 53,9 +34 % Konzernüberschuss in EUR Mio. 39,4 31,2 +26 % Gewinn je Aktie in EUR 6,22 4,93 +26 %

AUSGEWÄHLTE ZAHLEN 30.9.2004 31.12.2003 +/- Bilanzsumme in EUR Mio. 20.349 16.475 +24 % Finanzierungen6) in EUR Mio.. 14.855 12.434 +19 % Kernkapital gemäß BWG in EUR Mio. 539 535 +1 % Eigenmittel gemäß BWG in EUR Mio. 871 799 +9 % Marktkapitalisierung in EUR Mio. 498,7 325,4 +53 % MitarbeiterInnen (Stichtag) 495 415 +19 %

6) Forderungen an Kunden, Haftungen und Treuhandkredite sowie Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere von anderen Nichtbanken-Emittenten.

SEGMENTERGEBNISSE Unter- Kommunen Immo- Sons- Summe nehmen bilien tiges Zinsüberschuss in EUR Mio. 48,8 36,0 29,6 -0,8 113,6 Überschuss vor Steuern in EUR Mio. 18,1 30,1 24,3 -0,2 72,3 Segmentüberschuss in EUR Mio. 15,5 12,1 12,0 -0,2 39,4 Cost-Income-Ratio 50,2 % 54,0 % 14,9 % 43,2 % Return on Equity - Segmentüberschuss 11,3 % 17,8 % 16,9 % 14,3 %

SEGMENT UNTERNEHMEN

Im August wurde von der ungarischen Aufsichtsbehörde die Genehmigung für die Geschäftsstelle Budapest erteilt. Neben der Niederlassung in Frankfurt verfügt die Investkredit nunmehr über Repräsentationsbüros in Prag, Warschau, Bratislava und Budapest. Die Investkredit hat die Vermarktung von ABS-Finanzierungen und des Mittelstandsbonds fortgesetzt. Es konnten bereits sechs Mittelstandsbond-Emissionen mit einem Gesamtvolumen von rund EUR 90 Mio. durchgeführt werden. Der Mittelstandsbond stößt auch in Deutschland auf großes Interesse. Die Bearbeitung des deutschen Marktes mit dem Ziel, selektiv Direktkundenbeziehungen mit mittelständischen Unternehmen aufzubauen, wurde intensiviert. Im Corporate Finance ist ein lebhafter Deal Flow zu verzeichnen. Die Immobilienfinanzierungen konzentrieren sich weiterhin auf Zentraleuropa.

Mit der neuen Syndizierungs-Plattform Banks to Banks wendet sich die Investkredit speziell an ihre Finanzmarktpartner (vor allem Banken). Sie eröffnet einen Marktplatz zum Austausch von Kreditrisiken. Banks to Banks verfügt über ein eigenes Internet-Tool www.banks2banks.com.

SEGMENT KOMMUNEN

Insgesamt kann die Kommunalkredit Austria AG mit ihren Tochterunternehmen in Zypern, Polen, Tschechien und Österreich ein dynamisches und ertragreiches drittes Quartal 2004 vorweisen. Die Kommunalkredit baute ihre Position als Marktführer in Public Finance weiter aus. Hauptträger des Ertragswachstums ist der Zinsüberschuss mit rund EUR 36 Mio. der damit bereits über dem Wert des gesamten Vorjahres liegt. Im Geschäftsfeld Finanzierungen war die Kommunalkredit in Österreich und international bei Großprojekten erfolgreich. Speziell im Kreditgeschäft der Gesamtbestand erreichte per 30. September 2004 rund EUR 7,1 Mrd. konnte mit EUR 480 Mio. der Großteil des Wachstums im dritten Quartal erzielt werden. Die Expansion hat überwiegend in EU-Westeuropa und der Schweiz stattgefunden.

Im Jahr 2004 hat sich die Kommunalkredit Austria AG bisher über vier öffentliche Transaktionen, davon zwei Benchmark-Covered-Bonds in CHF und in EUR, mit einem Gesamtnominale von rund EUR 1,6 Mrd. refinanziert. Weiters konnten 84 attraktive international platzierte Refinanzierungen im Rahmen des Medium-Term-Notes-Programmes mit einem Gesamtnominale von rund EUR 1,1 Mrd. durchgeführt werden.

SEGMENT IMMOBILIEN

Auch das dritte Quartal zeigte neuerliche Vermietungserfolge im bestehenden Europolis-Portfolio - insbesondere im Sienna Center in Polen. Die Europolis hat Anfang September den Kaufvertrag für den Cefin Logistics Park mit einem Volumen von bis zu EUR 75 Mio. im Rahmen eines Forward Purchase Agreements (Einstieg in ein laufendes Development) abgeschlossen. Mit über 150.000 m2 Lager- und Büroflächen in der Endausbaustufe gilt der Cefin Logistics Park als der wesentliche Bestandteil in der Entwicklung des Logistikmarktes in Bukarest. Das Projekt stellt die bisher größte Investition in einen Logistikpark der Europolis dar und ist das erste Investment eines institutionellen Investors in diesem Marktsegment in Rumänien.

Der Gesamtwert des Portfolios (Summe der Marktwerte der Immobilieninvestitionen und der "at cost" Betrachtungen jener Immobilien, die sich in Umsetzung und Vorbereitung befinden) wird auf rund EUR 900 Mio. geschätzt. Die hohe Qualität des bestehenden Portfolios führte zuletzt zu verstärkter Nachfrage von großen Immobilienfonds für einzelne Objekte. Von einem Interessenten liegt ein letter of intent vor, acht Objekte in der Tschechischen Republik und in Ungarn zu 49 % erwerben zu wollen. Parallel zu diesen Gesprächen beschäftigt sich das Management auch intensiv mit der Konzeption eines weiteren Fonds - wieder unter Einbindung der EBRD als Mitgesellschafter - zur Fortsetzung der erfolgreichen Investitionsstrategie.

AUSBLICK

Vor dem sich weiter verbessernden konjunkturellen Hintergrund ist es das Ziel der Investkredit-Gruppe, ein qualitätsvolles Profil der Spezialisierung in den Marktbereichen Unternehmen, Kommunen und Immobilien in einem europäischen Kernmarkt zu bieten und ihr strategisches Wachstum fortzusetzen. Für das laufende Geschäftsjahr 2004 kann die Investkredit auf drei erfolgreichen Quartalen aufbauen. Die Ergebnisse für das Gesamtjahr sollen einen um zumindest 15 % erhöhten Konzernüberschuss sowie einen weiter verbesserten Return on Equity ermöglichen.

Fragen bitte an:
Dr. Julius Gaugusch, Tel.(+43/1) 53 1 35/330, gaugusch@investkredit.at
Mag. Hannah Rieger, Tel. (+43/1) 53 1 35/112, rieger@investkredit.at www.investkredit.at

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 10.11.2004 08:03:27
---------------------------------------------------------------------

Emittent: Investkredit Bank AG
Renngasse 10
A-A-1013 Wien
Telefon: +43 1 53135 - 0
FAX: +43 1 53135 - 983
Email: invest@investkredit.at
WWW: http://www.investkredit.at
ISIN: AT0000748108
Indizes:
Börsen:
Branche: Banken
Sprache: Deutsch

Raoul Seifert
Tel.: +43 1 53135 - 114
Mail: r.seifert@investkredit.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0002