ERINNERUNG: IV-PK Studie: "Wirtschaft-Jugend-Zukunft"+ Zivildienstreform , am 9. 11., 10 Uhr

Mit IV-Generalsekretär Beyrer, IV-Bereichsleiter Friesl und ÖIJ-Geschäftsführer Zuba

Wien (PDI) - Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege!

Innovative, motivierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählen zu den wichtigsten Standortvorteilen Österreichs im internationalen Wettbewerb. Die Förderung und Forderung gut ausgebildeter junger Menschen ist dabei für Österreichs Wirtschaft und Industrie von essenzieller Bedeutung. Denn die Jugendlichen von heute sind die Erwerbstätigen von morgen. Viel wird davon abhängen, wie die junge Generation zu sozialem Zusammenhalt und Leistungsorientierung steht.

Was erwartet die österreichische Jugend von Wirtschaft und Industrie und welches Zeugnis stellt sie der Wirtschaft aus?
Um auf die Erwartungen und Einstellungen junger Österreicherinnen und Österreicher noch besser eingehen zu können hat die Industriellenvereinigung beim Österreichischen Institut für Jugendforschung eine Exklusivstudie zum Thema "Wirtschaft - Jugend -Zukunft" in Auftrag gegeben. Zur Präsentation der Ergebnisse möchten wir Sie herzlich einladen. Außerdem wollen wir Ihnen die Position der IV zur Reform des Zivildiensts vorstellen, da dieses Thema für Jugendliche wie Industrie sehr relevant ist.

Pressekonferenz
"Wirtschaft-Jugend-Zukunft"
am Dienstag, 9. November 2004, 10.00 Uhr
Haus der Industrie, Schoeller-Saal, 2. Stock Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien

Die Ergebnisse präsentieren und interpretieren
Mag. Markus Beyrer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung a.o. Univ.-Prof. Dr. Christian Friesl, Bereichsleiter Gesellschaftspolitik in der IV
Dr. Reinhard Zuba, Geschäftsführer des Österreichischen Instituts für Jugendforschung

Mit freundlichen Grüßen

DI (FH) Mag. Thomas Goiser
Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002