APT-Hungaria erfolgreich gestartet

Fünfte Verbund-Niederlassung in Europa zielt auch auf Südosteuropa

Wien/Budapest (OTS) - Mit der APT-Hungaria hat der Verbund, Österreichs führendes Elektrizitätsunternehmen, seine nunmehr fünfte Niederlassung in Europa - nach Deutschland, Italien, Polen und Slowenien - erfolgreich gestartet. Binnen drei Jahren soll das ungarische Geschäftsvolumen - in Abhängigkeit von der weiteren Liberalisierung des ungarischen Strommarkts - auf 1 Mrd. kWh anwachsen. Das ist ein Marktanteil von ca. 3 %.

Am 6. Mai, kurz nach dem EU-Beitritt Ungarns, hat die mit Jahresbeginn in Budapest gegründete "APT Hungária Energia Kereskedelmi Kft" die Lizenzen für Stromhandel sowie für Strom-Im-und -Exporte erhalten. Am 1. Juli wurde der ungarische Binnenmarkt für Unternehmen mit mehr als 1 Mio. kWh Jahresverbrauch geöffnet.

Die APT-Hungaria zielt über den ungarischen Strommarkt hinaus auf den gesamten südosteuropäischen Raum. Denn mit 10. Oktober 2004 wurden die seit dem Balkankrieg ab 1991 getrennten Stromnetz-Zonen Europas wiedervereint. Dadurch ergeben sich via Ungarn auch bessere Möglichkeiten für den Stromhandel mit Rumänien und Serbien.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerald Schulze
Verbund/Holding Kommunikation
Tel.: (++43-1) 531 13/53 702
Fax: (++43-1) 531 13/53 848
gerald.schulze@verbund.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBK0001