Mariahilf: Diskussion "Neugestaltung Kurt-Pint-Platz"

Wien (OTS) - Die Bezirksvorsteherin des 6. Bezirkes, Renate Kaufmann, lädt am Donnerstag, 11. November, ab 19 Uhr, zu einem Diskussionsabend betreffend der möglichen Neugestaltung des Kurt-Pint-Platzes ein. Schauplatz dieser frei zugänglichen Diskussionsveranstaltung ist der Saal der Pfarre Gumpendorf in Wien 6., Brückengasse 7 (neben dem Gotteshaus). Im Rahmen des Bürgerbeteiligungsverfahrens "Visionen für die Gumpendorfer Straße" kamen auch das derzeitige Erscheinungsbild des Kurt-Pint-Platzes und vorhandene Chancen für positive Veränderungen mehrfach zur Sprache. Die Verfahrensteilnehmer begehrten eine Attraktivierung des öffentlichen Raumes. Dazu könnten künftige Veränderungen auf dem Kurt-Pint-Platz beitragen, denkbar wären zum Beispiel Neuerungen bei der Beleuchtung.

Das laufende Verfahren "Visionen für die Gumpendorfer Straße" geht weiter. Wegen allfälliger Gestaltungsmaßnahmen auf dem Kurt-Pint-Platz kommen am Donnerstag die betroffenen Anrainer zu Wort. Experten aus Fachdienststellen der Stadt Wien nehmen auf Einladung der Bezirksvorsteherin an der Diskussion teil. Nähere Auskünfte zu dieser Veranstaltung erteilt das Büro der Bezirksvorstehung Mariahilf unter der Telefonnummer 588 21/06 111 (Anfragen per E-Mail: post@b06.magwien.gv.at). (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004