ERINNERUNG: Einladung zur Veranstaltung "Der Gesundheit Zukunft geben - Reformziele: Gerechtigkeit, Qualität, Effizienz"

Wien (OTS) - Die Frage der Organisationsreform im Gesundheitswesen steht gegenwärtig ganz oben auf der innenpolitischen Agenda. Die Bundesregierung verfolgt dabei das Konzept der "Gesundheitsagenturen" bzw. "Gesundheitsplattformen". Die überfraktionelle Arbeitsgemeinschaft der Krankenversicherungsträger (ARGE-KV) hat namhafte nationale und internationale Experten um ihre wissenschaftliche Expertise gebeten. Bei der Veranstaltung wird sowohl ein verfassungsrechtliches als auch ein organisationswissenschaftliches Gutachten zu den Plänen des Gesundheitsministeriums präsentiert. Einer der führenden europäischen Kapazitäten im Bereich der Gesundheitssystemforschung wird über aussichtsreiche und weniger aussichtsreiche Organisationsreformstrategien vor dem Hintergrund internationaler Erfahrungen berichten.

Bitte merken Sie vor:

Veranstaltung "Der Gesundheit Zukunft geben - Reformziele:
Gerechtigkeit, Qualität, Effizienz"

Zeit: Dienstag, 9. November 2004, 9:30 bis 17:00 Uhr Ort: Bösendorfer Studios, 1040 Wien, Graf Starhemberg Gasse 14

PROGRAMM:

9.30 Uhr Eröffnung, Begrüßungen Obmann Franz Bittner (WGKK) Bürgerm. Dr. Michael Häupl (angefragt) BM Maria Rauch-Kallat (angefragt) Obmann Helmut Oberchristl (OÖGKK)

10.30 Uhr Referate

Erfahrungen mit der Reorganisation von Gesundheitssystemen aus der europäischen und internationalen Perspektive Reinhard Busse, Technische Universität Berlin, Fachgebiet Management im Gesundheitswesen Analyse der medialen Diskussion über die Gesundheitsreform Karl Fink, Institut für Politikmanagement, Salzburg

13.00 Uhr Referate

Problemlösung durch Steuerungsmodelle in der Organisation und an Schnittstellen des österreichischen Gesundheitswesens Gerhard Reber, Institut für Unternehmensführung, Universität Linz Verfassungsrechtliche Aspekte von Strukturveränderungen im österreichischen Gesundheitswesen Theodor Öhlinger, Institut für Staats- und Verwaltungsrecht, Universität Wien

15.00 Uhr Podiumsdiskussion mit

Franz Bittner, (WGKK) Reiner Brettenthaler (Präsident der Österreichischen Ärztekammer) Reinhard Busse (Technische Universität Berlin) Fred Hafner (TGKK) Johann Mayr (Vertreter des Städte- und Gemeindebundes) Helmut Oberchristl (OÖGKK) Theodor Öhlinger (Institut für Staats- und Verwaltungsrecht, Universität Wien) Maria Rauch-Kallat (BM für Gesundheit und Frauen - angefragt)

17.00 Uhr Abschluss

Die Pressestellen der WGKK lädt alle Kolleginnen und Kollegen aus Radio, Fernsehen und Print recht herzlich ein.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jan Pazourek
WGKK - Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 60 122 - 2254 oder 0664 - 31 31 794
jan.pazourek@wgkk.sozvers.at
http://www.wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0005