Sitzungssaal und Wasserversorgungsanlage in Weikendorf eröffnet

Pröll: Ein wunderschönes Stück Heimat, wo viel bewegt wurde

St. Pölten (NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnete heute in der Marktgemeinde Weikendorf (Bezirk Gänserndorf) den neuen Sitzungssaal des Rathauses und die neue Wasserversorgungsanlage. "Diese Projekte sind ein Symbol für die gute Entwicklung in Weikendorf. Die europäische Integration bedeutet für die Grenzregion eine große Chance. Jahrzehntelang war die geopolitische Lage ein Handicap. Die EU-Erweitung hat aber zu einer völlig neuen Situation geführt, die es zu nutzen gilt", betonte Pröll. Weikendorf sei "ein wunderschönes Stück Heimat", wo viel bewegt wurde, das attraktiv sei und wo es sich lohne zu leben.

Für den Landeshauptmann sind Wasser, Gesundheit und Lebensqualität untrennbar miteinander verbunden. Deshalb besitze die Sicherung der Wasserversorgung mit einwandfreier Trinkwassergüte absoluten Vorrang. "Im Umgang mit der Geschichte zeigt sich auch die Liebe zur Heimat", würdigte Pröll das Engagement der Gemeinde, das Rathaus unter Auflagen des Denkmalschutzes zu restaurieren. Mit dem neuen Sitzungssaal habe sich Weikendorf ein Herz geschaffen, von dem in Zukunft viel Kraft und Energie ausgehen wird.

Weiters wurde Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll in Anerkennung und Würdigung seiner Verdienste durch Bürgermeister Johann Zimmermann der Ehrenring der Marktgemeinde Weikendorf verliehen. Pröll: "Diese Auszeichnung ist ein Beweis für die gute Partnerschaft zwischen dem Land und der Gemeinde. Zusammen sind stets Projekte mit Signalwirkung verwirklicht worden." Die Kosten der Wasserversorgungsanlage inklusive neuem Betriebsgebäude betrugen 3,7 Millionen Euro. Das Land und der Bund unterstützten das Projekt mit 1,1 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002