Die Auswirkungen der Verordnung 178/2002 EG

Neue EU Verordnung für die Lebens- und Futtermittelindustrie tritt mit 01.01.2005 in Kraft

Wien (OTS) - Mit 01.01.2005 tritt die EU Verordnung 178/2002 (VO 178)in der gesamten Europäischen Union in Kraft. Die Verordnung wirkt sich auf die Lebens- und Futtermittelindustrie aus und soll maßgeblich zum Schutz des Konsumenten beitragen. Beim Auftauchen von Verunreinigungen von Lebensmitteln sollen diese auf Grund einer eindeutigen Chargennummerierung sofort zurückgeholt werden können. Die VO 178 ermöglicht somit eine rasche Eingrenzung und Lokalisierung der betroffenen Charge und erhöht damit den Verbraucherschutz. Um die neu entstehenden Anforderungen erfüllen zu können wurde von der Metasyst Informatik GmbH ein einfaches Erfassungssystem bis hin zu einer integrierten IT Gesamtlösung (Metalag 178/2002) entwickelt. Metalag 178/2002 dient der Chargenverfolgung und ist speziell auf die Erfordernisse bei Getränkeabfüllbetrieben ausgerichtet. Dazu Karl Kaufmann, MBA, Geschäftsführer der Metasyst Informatik GmbH :"Durch die Metalag 178/2002 Software werden nicht nur die gesetzlichen Rahmenbedingungen der VO 178 abgedeckt, sondern es wird auch die Produktsicherheit in Rückverfolgungsfällen maßgeblich verbessert und beeinflusst."

Kernaussagen der Verordnung 178/2002 EG

"Diese Verordnung gilt für alle Produktions-, Verarbeitungs- und Vertriebsstufen von Lebensmitteln und Futtermitteln". Zusammengefasst sind von der neuen Verordnung all jene Unternehmen betroffen, die sich mit der Produktion, der Verarbeitung und dem Vertrieb von Lebensmitteln beschäftigen. In Artikel 18 beschäftigt sich die EU Verordnung 178 mit der Rückverfolgbarkeit. Absatz 1 definiert, dass "Die Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln und Futtermitteln (...) in allen Produktions-, Verarbeitungs-, und Vertriebsstufen sicherzustellen" ist. Lebensmittel müssen somit über eine lesbare Chargennummerierung verfügen, durch die die Charge (Region, Ablaufdatum MHD) eindeutig feststellbar ist. Systeme und Verfahren sind einzurichten mit derer Hilfe sich der Lieferant der Ware (Rohstoffe, Lebensmittel) und der Empfänger der fertigen Erzeugnisse feststellen lässt. Ebenso muss die Ermittlung der Vor-Lieferanten (Industrie) bzw. des Herstellers (Handel) eindeutig gewährleistet sein.

Metalag 178/2002 Software

Die von der Metasyst Informatik GmbH entwickelte Metalag 178/2002 Software wurde speziell für die neu entstandenen Anforderungen durch die VO 178 entwickelt. Metalag 178/2002 dient der Chargenverfolgung. Dabei wird festgehalten, aus welchen Chargen der Vorlieferanten welche Chargen der eigenen Produkte erzeugt wurden. Zusätzlich wird die Verfolgung der Chargen zu den jeweiligen Kunden sichergestellt. Optional enthält Metalag 178/2002 grundlegende Lagerhaltungsfunktionen mit Bestandsführung und Lagerplatzverfolgung. Für die Datenerfassung werden Funkscanner eingesetzt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Metasyst Informatik GmbH
Dipl.- Ing. Heike Schmölzer
Tel.: 01/911 93 77
h.schmoelzer@metasyst.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0006