"profil": Neue Fotos aus dem Priesterseminar St. Pölten

Schwere Vorwürfe gegen Bischof Klaus Küng

Wien (OTS) - In der Freitag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" werden wieder "geheime" Fotos veröffentlicht, die aus dem Priesterseminar in St. Pölten stammen und den mittlerweile zurückgetretenen Regens des Seminars, Ulrich Küchl, mit zwei seiner Priesterschüler bei seltsamen Verkleidungsspielen zeigen. Unter anderem ist auch ein Alumne zu sehen, der bei einer Zeugenaussage vor Gericht behauptet hatte, nie etwas derartiges im Seminar erlebt zu haben.

In dem "profil"-Bericht erhebt ein Mitarbeiter des Pastoralamtes Wien auch schwere Vorwürfe gegen den neuen St. Pöltener Diözesanbischof Klaus Küng. Dieser habe es zugelassen, dass mehrere direkt in die Affäre um das Priesterseminar verwickelte Alumnen wieder ins Priesterseminar aufgenommen worden seien, während andere, die nichts mit dem Skandal zu tun hatten, intern jedoch unter Verdacht geraten waren, Medien mit Informationen versorgt zu haben, ohne Sozialplan gefeuert und ihrem Schicksal überlassen worden seien. Manche müssten sogar die Hilfe von Obdachlosen-Organisationen in Anspruch nehmen.

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0001