WKÖ: Wirtschaftsgipfel mit mazedonischem Premier

Leitl: Treffen ist Schritt für ein näheres Zusammenwachsen aller Staaten in Europa

Wien (PWK 783) - Anlässlich seines offiziellen Österreichbesuchs traf gestern (Mittwoch) der mazedonische Premier Hari Kostov mit WKÖ-und Eurochambres-Präsident Chritoph Leitl zu einem Arbeitsgespräch zusammen. Der mazedonischen Delegation, der unter anderem auch der Vizepremier Musa Dzaferi und der Finanzminister Nikola Popovski angehörten, wurden unter anderem Memoranden von österreichischen Unternehmen übergeben, die ihre wirtschaftlichen Beziehungen zu mazedonischen Geschäftspartnern ausbauen oder verbessern wollen.

Leitl betonte in dem Arbeitsgespräch, dass Mazedonien große wirtschaftliche Fortschritte gemacht habe und die Kooperation vor allem auch auf Ebene der Kammerorganisationen hervorragend laufe:
"Die wirtschaftliche Zusammenarbeit und das gegenseitige Verständnis auf diesem Gebiet, ist wie so oft auch hier ein Wegbereiter für verbesserte politische Beziehungen und Überwinder von Grenzen." Derartige Treffen seien daher von großer Bedeutung, da sie ein Schritt für ein näheres Zusammenwachsen aller Staaten in Europa seien.

Die bilateralen Handelsbeziehungen zwischen Österreich und Mazedonien laufen zwar noch auf einem bescheidenen Niveau, entwickeln sich heuer aber gut. Die österreichischen Exporte nach Mazedonien legten in den ersten sieben Monaten gegenüber der Vorjahresperiode um 13,8% auf ein Volumen von 32 Mio Euro zu und die Importe steigerten sich leicht um 0,9% auf 5 Mio Euro. Unter den EU-Ländern steht Österreich mit einem Lieferanteil von rund 2,5% an 4. Stelle, bei den EU-Abnehmern mazedonischer Waren an 8. Stelle.

Schwerpunkte für künftige Investitionen sind die Bereiche Landwirtschaft und Umwelt, Nahrungsmittelproduktion, Tourismus, Informationstechnologie und Bio-Tech, Pharmaindustrie sowie der Infrastrukturbereich (Ausbau und Modernisierung des Strassen- und Bahnnetzes). (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Presse
Mag.Bernhard Salzer
Tel.: 05 90 900-4362

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005