Ungarn 2004: Besinnlicher Advent in Ungarn

Wien (OTS) - Die Tage sind schon kurz und Weihnachten nur mehr wenige Wochen entfernt. Der Advent ist seit je her eine Zeit der Stille und Besinnung, des warmen Kerzenscheins und der würzigen Düfte nach Bäckerei und Leckereien, der nicht nur Kinder in eine besondere Stimmung der Erwartung versetzt.

Ungarn bietet heute bereits eine Vielzahl vorweihnachtlicher Veranstaltungen in Stadt und Land, von denen einige der schönsten hier genannt sein sollen.

In der Hauptstadt Budapest gibt es seit ein paar Jahren einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt (24. November-24. Dezember) im Herzen der Innenstadt auf dem Vörösmarty Platz, einem der schönsten Plätze der Stadt. Glitzernde Beleuchtung, schönes Kunsthandwerk, weihnachtliche Naschereien, eine riesiger Adventskalender an der Fassade des berühmten Gerbeaud-Hauses und abendliches Fanfarenblasen stimmen auf das nahe Fest ein. Den Adventzauber ergänzt der Budaer Honigmarkt am ersten Wochenende im Dezember (3.-5. Dezember, www.mka.hu) im Prunkhof der Burg, wo sich alles um Bienenwachs, Honig und Lebkuchen dreht. Für Musikfreunde gibt es in der berühmten Matthiaskirche mit ihrer einzigartigen Akustik sowie in anderen Kirchen und Konzertsälen der Stadt feierliche Adventkonzerte und Oratorien.

Unweit von Budapest bildet das Königliche Schloß Gödöllö an den Dezemberwochenenden den Rahmen für einen besonders schönen Weihnachtszauber, mit Adventsmarkt, lebender Krippe, Konzerten und romantischen Schlittenfahrten durch den Barockpark.

Festliche Weihnachtsmärkte und Adventzauber gibt es auch in den anderen Städten des Landes, etwa in den barocken Altstädten von Györ, Sopron und Köszeg, wo auch eine lebende Krippe zu bewundern ist.

Besonders reizvoll ist Weihnachten in der südwestungarischen Stadt Pécs, deren Altstadt zur Gänze zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Hier findet vom 11. bis 13. Dezember in malerischer Kulisse das Luzienfest, das Fest des Lichts, statt. Ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerk, traditionellen weihnachtlichen Spezialitäten und Backwerk, Glühwein, Konzerten, Weihnachtsspielen und reichem Brauchtum.

Einer der besinnlichsten Orte Ungarns in der Adventszeit ist die südostungarische Stadt Szeged, deren Platz vor dem Dom sich im Dezember in ein weihnachtliches Märchenland verwandelt, ohne Kitsch, dafür mit authentischem Brauchtum und Kunsthandwerk der Region. Unvergeßlich für jeden, der es einmal erlebt hat, ist der Abend vor dem Fest, der 23. Dezember, wenn der Domplatz im Licht tausender Kerzen erstrahlt, getragen von festlich gestimmten Menschen, die bei besinnlichen Liedern den Advent ausklingen lassen.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Tel. 0043/1/5852012-13, Fax 0043/1/5852012-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
www.hungary.com, www.ungarn-tourismus.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001