Kürbis- und Halloweenfest "Am Himmel"

Kulinarium und Mitmachaktionen beim Lebensbaumkreis in Döbling

Wien (OTS) - In bewährter Tradition veranstaltet das "Kuratorium Wald" auch heuer wieder das Kürbis- und Halloweenfest beim Döblinger Lebensbaumkreis "Am Himmel". Am Samstag, 30. und Sonntag, 31. Oktober von 10 bis 18 Uhr werden - bei freiem Eintritt - kulinarische Schmankerln steirischer Kürbisbauern und zahlreiche Mitmachaktionen für Kinder geboten. Nähere Informationen unter http://www.himmel.at/.

Neben der Möglichkeit des Kürbisschnitzens bietet das Fest auch eine Kinderschminkstation und Gelegenheit, unter fachkundiger Anleitung durch den 1. Wiener Flug- und Drachenbauverein Drachen zu bauen und diese beleuchtet steigen zu lassen. Auf der "Kürbis-Gourmetstraße" offerieren 30 Fürstenfelder Kürbisbauern ihre selbstgemachten Schmankerl rund um den Kürbis sowie Speck, Käse, Schilchersturm, Schnaps, Kinderpunsch und vieles mehr. Die Musikeinspielung "Halloween Stomp" im Lebensbaumkreis sowie Musik von Richard Wagner runden das Fest musikalisch ab.

Sisi-Kapelle: Informationen aus erster Hand

Weiters gibt es an beiden Tagen einen "Tag der offenen Tür" bei der Sisi- Kapelle Am Himmel. Die Besucher können sich vor Ort über den Verlauf der Revitalisierungsarbeiten informieren. Die Sisi-Kapelle wurde 1854 anlässlich der Hochzeit von Kaiser Franz Joseph und Elisabeth von Architekt Johann von Garben errichtet und dient zugleich als Grabstätte des Bauherren Johann Carl Freiherr von Sothen und seiner Frau. Durch Jahrzehnte ein beliebtes Ausflugsziel der Wiener, verfiel die im Zweiten Weltkrieg beschädigte Kapelle zusehends. 1975 wurde sie unter Denkmalschutz gestellt, 2002 erwarb das Kuratorium Wald die Kapelle. Die nun bereits weit fortgeschritten Restaurierung (Kostenpunkt: ca. 1,1 Millionen Euro) wird mit Hilfe des Wiener Altstadterhaltungsfonds (476.000 Euro), des Bundesdenkmalamtes, des Bildungsministeriums, des Vereins Niederösterreich Wien und von Sponsoren und Spenden durchgeführt. Nach der Fertigstellung der Arbeiten im Frühling 2005, bei denen das Äußere originaltreu wiederhergestellt wird, soll die Kapelle auch kulturellen Zwecken dienen.

Halloween - ein geschichtlicher Rückblick

Nach keltischer Auffassung entstand das Leben aus dem Tod, das Licht aus der Dunkelheit, der Tag aus der Nacht. Es ist daher nicht von ungefähr, dass bei den Jahreszeitenfesten die Nacht davor noch wichtiger war als der Tag selbst. Das Winterhalbjahr beginnt mit dem 1. November und wird mit der Halloween-Nacht, welche in der letzten Oktobernacht stattfindet, gefeiert. Dieses wichtige Jahreszeitenfest verdeutlicht auch das "Absterben" der Natur und ist gleichzeitig der Beginn der langen Winternächte. Daher werden in dieser Nacht auch selbstgeschnitzte Kürbisköpfe aufgestellt und mit Kerzen beleuchtet. Damit wird die Sehnsucht des Menschen nach "Licht" dokumentiert. Das Sommerhalbjahr beginnt am 1. Mai. Daher wird 6 Monate nach Halloween auch die Walpurgisnacht, welche in der letzten Aprilnacht stattfindet, gefeiert. Dieses Fest verkörpert das Erwachen - Aufleben - der Natur.

Einen Tag nach Halloween, am 1. November, wird seit mehr als 1000 Jahren im Christentum Allerheiligen gefeiert. Im Englischen heißt Allerheiligen "All Saints Day" oder "All Hallows". Der 31. Oktober war bekannt als der Abend vor Allerheiligen, also als "All Hallow Even". Diese Nacht wurde gekürzt zu "Halloween". Heute hat die Halloween-Nacht zwar an religiöser Bedeutung (Gedenken an die Toten) verloren - gefeiert wird trotzdem, vor allem im Ursprungsland Irland. Halloween wird mit Kürbisgerichten, ausgehöhlten Kürbisköpfen als Laternen, Weissagungen (zum keltischen Jahreswechsel) und phantastischen Verkleidungen gefeiert.

Erntedank - Halloween: Der Beginn des Winterhalbjahres ist auch der Zeitpunkt sich über die eingebrachte Ernte des Sommerhalbjahres zu freuen. Deshalb ist das Halloweenfest auch zugleich ein Erntedankfest und wird mit Köstlichkeiten der vergangenen Ernte, insbesondere mit Produkten rund um den Kürbis gefeiert.

Allgemeine Informationen:

o Kürbis- und Halloweenfest "Am Himmel" 19., "Am Himmel" Himmelstraße Ecke Höhenstraße Samstag, 30. und Sonntag 31. Oktober, 10 bis 18 Uhr Eintritt frei - freiwillige Spende erbeten! Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Informationen zum Fest http://www.himmel.at/, Telefon 32.88.936 o Die "Sisi-Kapelle" zu finden unter http://www.sisi-kapelle.at/ Öffentlich erreichbar: U4 Station Heiligenstadt, Autobuslinie 38A Station "Cobenzl", ca. 10 Minuten Fußweg.

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) ef

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Bakk. phil. Elvira Franta
Tel.: 4000/81 080
fra@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006