Besucherrekord am "Tag der offenen Tür"

Wien (OTS) Anlässlich des gestrigen Nationalfeiertags fand in den Bundesministerien und weiteren Institutionen des Bundes ein "Tag der offenen Tür" statt. Das Interesse war ausserordentlich groß. Rund 20.000 Menschen nutzten die Gelegenheit, die Räumlichkeiten in den Ministerien zu besuchen und sich dort über die Arbeit der Regierung zu informieren. Auch standen sämtliche Mitglieder der Bundesregierung der Bevölkerung Rede und Antwort.

Der größte Andrang dabei war am Ballhausplatz zu verzeichnen, wo das Bundeskanzleramt und das Außenministerium gemeinsam die Ausstellung zum Thema "Europa. Das Friedensprojekt" präsentierten. Das Bildungsministerium organisierte in seinen Räumen einen "Bildungsrundgang", bei dem sich die Abteilungen mit ihren Bildungsprojekten vorstellten. Das Finanzministerium stellte seine Präsentation unter das Motto "FinanzKultur". Unter andern wurden die Besucher über die jüngst beschlossene Steuerreform informiert und konnten sich Ratschläge für die Arbeitnehmerveranlagung von kompetenter Seite einholen. Das Justizministerium informierte über "Wege zum Recht-Moderne Justiz für eine neue Zeit". Kostenlos zugänglich waren ferner die Bundesgärten, die Redoutensäle in der Wiener Hofburg und die Kaiserliche Hofburg Innsbruck.

Eine Rekordzahl von 620.000 Besuchern verzeichneten auch die beiden Veranstaltungen des Verteidigungsministeriums. Neben der traditionellen Schau am Wiener Heldenplatz gab es eine in Ried im Innkreis unter dem Generalthema "Unser Heer in Österreich und Europa". Darüber hinaus präsentierten sich am Heldenplatz das Innenministerium mit einer Schau "Unsere Polizei- Verlässliche Partner und internationale Krisenvorsorge für die innere Sicherheit", das Verkehrsministerium zeigte die Ausstellung "Forschung im Sinne der Verkehrssicherheit" und das Gesundheitsministerium informierte über "Gesunde Ernährung".

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Heidemarie Glück
Tel.: (++43-1) 53115/2917

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001