Frais: Die Zeit ist reif für die ‚Fachhochschule OÖ‘

Oberösterreichische Fachhochschul-Studiengänge als offizielle ‚Fachhochschule‘ organisieren

Linz (OTS) - Obwohl Oberösterreich mit Abstand die meisten Fachhochschul-Studiengänge in Österreich betreibt, gibt es nach wie vor keine ‚Fachhochschule Oberösterreich‘, kritisiert SP-Klubobmann Dr. Karl Frais. "Den oberösterreichischen Studiengängen fehlt zur offiziellen Anerkennung als ‚Fachhochschule‘ im Sinne des Fachhochschulstudiengesetzes das akademische Leitungsgremium. Die SPÖ hat deshalb einen entsprechenden Initiativantrag gestellt, der bei der morgigen Ausschussrunde behandelt wird. Durch die Einrichtung eines akademischen Leitungsgremiums würden die Möglichkeiten der oberösterreichischen Fachhochschulkonstruktion enorm erweitert:
Studiengangsübergreifende Maßnahmen und Einrichtungen würden erleichtert und im internationalen Wettbewerb um Studierende könnten die oberösterreichischen Studiengänge endlich als ‚Fachhochschule‘ auftreten. Außerdem wären im akademischen Leitungsgremium sowohl Beschäftigte als auch Studierende vertreten", so Frais.

Bei den Verhandlungen im Zuge der morgigen Ausschussrunde erwartet sich der SP-Klubobmann von allen Parteien konstruktive Zusammenarbeit zur Installierung der ‚Fachhochschule Oberösterreich‘. "Oberösterreich hat große Bemühungen in das Fachhochschulwesen investiert und ein breites Spektrum an Studiengängen geschaffen. Jetzt muss Oberösterreich einen Schritt weiter gehen und die Fachhochschule auch offiziell installieren. Nur so kann entsprechend dem Bologna-Prozess langfristig Qualität und Internationalisierung gesichert werden und Oberösterreich auch als Fachhochschulstandort international Renommee sammeln", argumentiert Frais.

Maßnahmen die über das ‚Tagesgeschäft‘ der Fachhochschulstudiengänge hinausreichen, machen ein akademisches Leitungsgremium dringend erforderlich. "Auch der österreichische Fachhochschulrat fordert wiederholt die Trägerorganisationen von Fachhochstudiengängen auf, die Studiengängen mit einem entsprechenden akademischen Leitungsgremium zu versehen und in weiterer Folge den Status der offiziellen ‚Fachhochschule‘ anzustreben. Eine Universität ohne akademisches Leitungsgremium kann sich niemand vorstellen - wieso wird dieser Zustand dann den Fachhochschulstudiengängen zugemutet?", fordert Frais zum Handeln auf.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Ortner
Tel.: (0732) 7720-11313

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40003