RadioKulturhaus: Letztes "Unsichtbares Opernhaus" am 29.10. mit Neil Shicoff und Reinhard Kürsten

Wien (OTS) - Nach sieben Jahren, 30 Veranstaltungen und 59 Gästen findet am Freitag, den 29. Oktober das letzte "Unsichtbare Opernhaus" im RadioKulturhaus statt. An diesem - ausverkauften - Abend sind Startenor Neil Shicoff und Reinhard Kürsten, HNO-Arzt der meisten Opernsängerinnen und Sänger, zu Gast bei Barbara Rett.

Neben bekannten und beliebten Stars der Opernwelt, wie Thomas Hampson, Waltraud Meier, Michael Schade, Franz Welser-Möst, Edita Gruberova oder Bo Skovhus, die im RadioKulturhaus zu Gast waren, hat das "Unsichtbare Opernhaus" auch so manchem anderen Künstler zum "Outing" als Opernfan verholfen. Etwa Alfred Dorfer, Gerhard Roth, Konstantin Wecker, Fritz Muliar, Peter Matic, Werner Schneyder - von denen nur die wenigsten wussten, dass auch sie leidenschaftliche Opernfans sind.

In der Finalsendung hat Barbara Rett einen besonderen Publikumsliebling zu Gast: Startenor Neil Shicoff. Auch sein Gesprächspartner ist eine ungewöhnliche Persönlichkeit, die die Opernwelt hinter den Kulissen bestens kennt: HNO-Arzt Reinhard Kürsten, der schon vielen Großen tief in die Kehle geblickt hat.

"Zum Abschluss gibt es einen ungewöhnlichen Blick auf das Sängerleben. Nämlich aus der Perspektive von HNO-Arzt Dr. Reinhard Kürsten. Und Startenor Neil Shicoff zeigt öffentlich, was sonst stets verborgen ist: seine Stimmbänder - unzensuriert und wie Gott sie schuf!", so Moderatorin Barbara Rett über das letzte "Unsichtbare Opernhaus". Ö1 sendet den Mitschnitt der ausverkauften Veranstaltung am Donnerstag, den 4. November ab 19.30 Uhr.

RadioKulturhaus-Geschäftsführerin Christiane Goller-Fischer dankt Barbara Rett für die Zusammenarbeit der vergangenen sieben Jahre:
"Das 'Unsichtbare Opernhaus' war ein äußerst erfolgreicher Zyklus, den es seit Bestehen des RadioKulturhauses gibt. Dank Barbara Retts Engagement hatten wir hier das 'who is who' der Opern- und Künstlerwelt zu Gast. Doch das Ende des ‚Opernhauses' bedeutet nicht das Ende der Zusammenarbeit mit Barbara Rett. Wir denken bereits über neue Konzepte nach." Mehr zum Programm des RadioKulturhauses im Internet unter http://radiokulturhaus.ORF.at .(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175
barbara.hufnagl@ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004