Mandrills im Tierpark Herberstein - endlich eine Familie!

Herberstein (OTS) - Obwohl der Herbst auch in der Oststeiermark Einzug gehalten hat, gibt es wieder "Frühlingsgefühle" im Tierpark Herberstein: die beiden Mandrill-Weibchen Ursel und Jenny haben einen Gefährten erhalten. Der neue Mandrill-Mann heißt Kara, ist 7 Jahre alt, kommt aus Münster und verhält sich vom ersten Tag an vorbildhaft: alle drei sind bereits bis über beide Ohren ineinander verliebt!

Verliebte Blicke und Gesten werden ausgetauscht, wobei Karas Grinsen für uns Menschen eher erschreckend wirkt: er zeigt dabei seine 8 cm langen, spitzen Eckzähne! Doch Ursel und Jenny sind begeistert. Die Fürsorge seiner beiden Damen wird Kara gut tun, er wird in den nächsten Monaten sein Gewicht verdoppeln, die Gesichtsfärbung wird intensiver und sein Hinterteil bunter.

Zur Zeit erkundet Kara recht vergnügt sein neues Zuhause: das sonnendurchflutete Mandrill-Haus mit den riesigen Fenstern, fantastischen Ausblicken auf unterschiedlichen Etagen, Fußbodenheizung und andere technische Annehmlichkeiten lässt wohl jede durchschnittliche Familie vor Neid erblassen. Ausgedehnte Wasserflächen, Teiche und Wälder im 6000 m2 großen Außenbereich erfüllen bestimmt auch alle Affenträume! Der Tierpark Herberstein verfügt über Europas größtes Mandrillgehege - der Familienplanung sind somit keine Grenzen gesetzt!

Der Tierparkleiter hofft, dass aus der Verliebtheit bald echte Liebe wird. "Spätestens im Sommer des nächsten Jahres soll sich Nachwuchs einstellen!" meint Mag. Andreas Kaufmann.

Kara, Jenny und Ursel sehen Sie täglich von 9 bis 17 Uhr im steirischen Tier- und Naturpark Schloss Herberstein.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Frewein
Tier- und Naturpark Schloss Herberstein
Tel.: 03176 88250
http://www.herberstein.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZOO0001