Finanzausgleich: Verhandlungen über Krankenanstaltenfinanzierung sind noch im Gange!

Finanzminister Karl-Heinz Grasser für eine effiziente Gesundheitspolitik

Wien (OTS) - Wir alle sitzen in einem Boot: Gesundheit ist nicht
nur ein Thema der Krankenkassen, sondern betrifft alle Gebietskörperschaften, und vor allem die österreichische Bevölkerung. Im Finanzausgleich wird primär die Aufteilung der Steuermittel festgelegt. Uns ist aber wichtig, dass dort auch Weichenstellungen für Gebietskörperschaft übergreifende Themen getroffen werden.

Die Verhandlungen sind noch nicht abgeschlossen. Unabhängig davon, wie das Ergebnis konkret aussehen wird - eines ist sicher: Es muss gemeinsam beschlossen werden, dass die Reformen im Gesundheitsbereich offensiv fortgesetzt werden. Die Trennung der Verantwortlichkeiten zwischen Bund, Ländern und Sozialversicherungen bei Spitälern, Ambulanzen und niedergelassenen Ärzten führt zu erhöhten Kosten. Steuerung und Planung müssen daher im Sinne einer besseren Patientenversorgung optimiert werden.

Finanzminister Grasser : "Ich lade die Sozialversicherungen ein, die Reformen im Interesse des österreichischen Gesundheitswesens konstruktiv mitzugestalten."

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Ingo Waltenberger
Pressebüro
Bundesministerium für Finanzen

Tel.: +43/1/514 33-1212
mail: ingobert.waltenberger@bmf.gv.at
http://www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0003