Arbeiterkammer warnt: Verzögerung der Linzer City-S-Bahn gefährdet Österreichs frequenzstärkste Regionalbahn!

Linz (OTS) - Mit jährlich 1,5 Millionen Fahrgästen ist die Mühlkreisbahn die bestfrequentierte Regionalbahn in Österreich. Um diesen Status nicht zu gefährden, sondern die Frequenz im Gegenteil noch weiter auszubauen, fordert AK-Vizepräsident Reinhold Entholzer den raschestmöglichen Baubeginn der Linzer Citiy-S-Bahn zwischen Hauptbahnhof und Mühlkreisbahnhof.

Die Grundsatzentscheidung über die Trassenführung der Eisenbahnverbindung zwischen Mühlkreisbahnhof und Linzer Hauptbahnhof wurde auf Basis fundierter Gutachten bereits vor Jahren getroffen. Eigentlich müsste das Projekt schon fast fertig sein. Deshalb hat die Arbeiterkammer Oberösterreich wenig Verständnis für die nun wieder aufgeflammte Diskussion um alternative Projekte oder Trassenführungen.

Der Vorsitzende des AK-Verkehrsausschusses, Vizepräsident Reinhold Entholzer, kann bei diesem Thema angesichts der Faktenlage auf die Unterstützung aller Fraktionen bauen, denn mittlerweile belegen zahlreiche weitere Untersuchungen und Analysen die enorme Bedeutung dieses Lückenschlusses im österreichischen Einsenbahnnetz.

Die Verbindung von Mühlkreisbahn und Hauptbahnhof würde der Mühlkreisbahn mehr Fahrgäste bringen und dadurch diese schon jetzt frequenzstärkste Regionalbahn Österreichs nochmals stärken. Interessanterweise werden die deutlichsten Steigerungen für den oberen, derzeit weniger stark in Anspruch genommenen Streckenabschnitt prognostiziert.

Bei Ergänzung durch attraktivitätssteigernde Maßnahmen (z.B. Fahrzeitverkürzung) wären sogar kurzfristig Fahrgastzuwächse um bis zu 35 Prozent möglich! Dazu kämen noch positive Auswirkungen auf die Passagierzahlen anderer Strecken (Pyhrn-, Summerauer-, Westbahn). Es handelt sich also keineswegs um ein nur regionales Projekt, weshalb auch der Bund gefordert ist, endlich die nötigen Mittel locker zu machen.

Für den Berufspendlerverkehr, aber auch für die touristische Erschließung des oberen Mühlviertels ist die Mühlkreisbahn unverzichtbar. Der Bau der City-S-Bahn wiederum ist von so grundlegender Bedeutung für die Zukunft der Mühlkreisbahn, dass alles andere als eine unverzügliche Umsetzung unverantwortlich wäre, so die einhellige Auffassung im Verkehrsausschuss der Arbeiterkammer Oberösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2198
martina.macher@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001