Pressekonferenz am 27. Oktober: AK legt Budgetanalyse vor

Wien (OTS) - Das Budgetdefizit wird 2005 5,135 Milliarden Euro betragen und weist damit eine deutliche Steigerung gegenüber den Vorjahren auf. Dennoch wird viel zu wenig getan gegen Rekordarbeitslosigkeit, tausende Jugendliche ohne Lehrstelle im Betrieb, Unis und Schulen, die aus allen Nähten platzen und eine stagnierende Inlandsnachfrage. Demgegenüber steht eine Steuerreform, die den Unternehmen dient, ArbeitnehmerInnen und Wirtschaftsstandort hingegen wenig bringt. Bei einer Pressekonferenz präsentiert die AK ihre Budgetanalyse mit

AK Direktor Werner Muhm

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 10.00 Uhr
AK Wien Hauptgebäude, 4. Stock, Zimmer 400
1040, Prinz Eugen Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2677
doris.strecker@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002