Zehnte Sponsion an der FH Kärnten!

Erstmals AbsolventInnen aus den Studiengängen: Bauingenieurwesen - HOCHBAU, GEOINFORMATION und MEDIZINISCHE INFORMATIONSTECHNIK

Wien (OTS) - Insgesamt 151 AbsolventInnen der Fachhochschule Technikum Kärnten erhielten heute, 22. Oktober 2004, im Zuge eines feierlichen Festakts im "Spittl", dem Stammsitz der Kärntner Fachhochschule in Spittal/Drau, ihre Diplome. Die Studiengänge Bauingenieurwesen-Hochbau, Geoinformation und Medizinische Informationstechnik dürfen sich über ihre ersten Graduierten freuen. Es war die zehnte Sponsion, die an der FH Kärnten stattfand. Dr. Hans Peter Haselsteiner, Vorsitzender des Vorstandes, nahm Begrüßung vor, Rektor Dr. Herbert Stögner die Überreichung der Diplome.

Studiengang Bauingenieurwesen - Hochbau

Die ersten 16 Absolventen feiert der Studiengang Bauingenieurwesen - Hochbau. Sie können mit ihrer schöpferischen Kreativität, die mit architektonischem Wissen, technisch-wirtschaftlichem Kalkül und sozialer Kompetenz gekoppelt ist, leitende Funktionen in allen Bereichen des Hochbaus sowie der Stadt- und Regionalplanung übernehmen.

ÄNDERUNG: Neu begonnen werden kann das Studium jedoch nicht mehr:
Die Baustudiengänge laufen im Sinne des Bologna-Prozesses ab dem Wintersemester 2004/05 im 2-stufigen Bachelor/Master-System . Ab sofort gibt es das 6-semestrige Bakkalaureats-Studium Bauwesen mit den beiden Vertiefungsrichtungen "Architektur" und "Ingenieurbau". Das an die Vertiefung "Architektur" anschließende 4-semestrige Magisterstudium "Architektur - Objektentwicklung" ermöglicht eine vollwertige Architekturausbildung - und dies erstmals an einer Fachhochschule in Österreich. Oder man entschließt sich zum Magisterstudium Bauingenieurwesen - Projektmanagement. Beide Magisterstudien schließen mit dem Titel Dipl. Ing. (FH) ab.

Studiengang Geoinformation:

15 Geoinformations-IngenieurInnen (Dipl.Ing. (FH)) haben ihre 8 Semester dauernde Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Damit stehen der österreichischen Wirtschaft erstmals technisch erstklassig ausgebildete und hochmotivierte FH AbsolventInnen der Fachrichtung Geoinformation zur Verfügung.

Geoinformations-IngenieurInnen erzeugen, evaluieren, managen und verkaufen raumbezogene Information. Sie verfügen über das zur Abwicklung von Projekten notwendige technische Wissen und verstehen die kommerziellen sowie markttechnischen Aspekte. Kenntnisse im Managementbereich unterstützen sie bei effektiver Teamarbeit und ermöglichen das Hineinwachsen in Führungspositionen.

Studiengang Medizinische Informationstechnik:

27 Fachleute der medizinischen Informationstechnologie dürfen ihr Diplom entgegen nehmen. Sie stehen nun Unternehmen im Gesundheitsbereich zur Verfügung, um sie mit ihrem medizin- und informationstechnischen Wissen zu unterstützen. Und zwar bei komplexen Fragestellungen, die sich aus der Vernetzung und dem Einsatz moderner Medizin- und Informations-Technik immer stärker ergeben.

Die weiteren Studiengänge und die Anzahl ihrer AbsolventInnen:

Bauingenieurwesen - Projektmanagement: 32 Absolventen Elektronik berufsbegleitend: 13 Absolventen Elektronik Vollzeit: 20 Absolventen Public Management: 2 Absolventen Telematik/Netzwerktechnik: 26 Absolventen

Rückfragen & Kontakt:

Dipl. FW. Martina Petelinc
PR-Verantwortliche
Fachhochschule Technikum Kärnten
Gemeinnützige Privatstiftung
Villacher Straße 1, A-9800 Spittal/Drau
Tel. +43(0)4762 90500-9701
Mob. +43(0)699 1805 9701
M.petelinc@fh-kaernten.at
http://www.fh-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FTK0001