Rabenhof Theater weiter auf Erfolgskurs

Neues und Bekanntes im Herbst

Wien (OTS) - Durch Kooperationen und Koproduktionen ist es dem Rabenhof Theater gelungen, den Zuschaueranteil in den Monaten Januar bis April sukzessive zu erhöhen. Auch das neue Programm verspricht ein gutbesuchtes Haus. Mit Stücken wie etwa "Erlauben bitte: Ich - H. C. Artmann meets Hans Moser" oder "Freundschaft" geht das Haus in einen unterhaltsamen Herbst. Nähere Informationen unter http://www.rabenhof.at/ .

Publikumsorientierte Theaterprojekte

Auch mit dem neuen Herbst/Winter-Programm wird das Haus seinem Ziel gerecht, ein Theater für publikumsorientierte Theaterproduktionen jenseits des konventionellen Theaterbetriebes zu sein. Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitisch relevanten Themen und Phänomenen sowie deren Umsetzung im Sinne des theatralen Auftrages, gehören zu den wesentlichen Zielen des Rabenhof Theaters. Durch neue Spielplanangebote und bekannte KünstlerInnen, die abseits ihrer gewohnten Genres arbeiten, erschließt das Rabenhof Theater eine neue Zuschauerschicht.

Vitasek - Steinhauer - Sochor - Grissemann - Stermann u.v.a.

Mit der Wiederaufnahme des Erfolgsstückes "Haus, Frauen, Sex." mit Andreas Vitasek (bis 28. Oktober) und der Show "Erlauben bitte:
Ich - H. C. Artmann meets Hans Moser", einer Koproduktion mit Drama Graz und dem Grazer Literaturhaus (bis 18. Dezember) verspricht der Herbst im Rabenhof Theater ein mal mehr viele unterhaltsame Abende. "Freundschaft", das neue Stück mit Erwin Steinhauer und Rupert Henning (ab 3. November), "Seele brennt! - a tribute to Werner Schwab" (ab 12. November) und die alljährliche Weihnachtsshow, "Die Supernacht der Weihnachtsstars" (ab 19. Dezember) werden die Besucher begeistern. Unter dem Motto "Nachtschicht im Gemeindebau" haben kunstsinnige Nachtschwärmer ab 22.30, bzw. 23 Uhr Gelegenheit, im "Café Novum" (bis 21. Dezember; freier Eintritt!) und beim 30er und 40er Jahre-Glamour "Welcome to the slow club" (ab 13. November), den Abend mit Livemusik und illustren Gästen ausklingen zu lassen.

Allgemeine Informationen:

o Spielstätte: Rabenhof Theater, Rabengasse 3, 1030 Wien o Erreichbar: U3, Autobuslinie 77A o Kartenreservierungs-Hotline 712 82 82; Informationen und Online Reservierung unter http://www.rabenhof.at/

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) ef

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Bakk. phil. Elvira Franta
Tel.: 4000/81 080
fra@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015