Eurofighter-Produktion bei EADS auf vollen Touren: 100. Rumpfmittelteil in der Ausrüstungsmontage

München/Manching (OTS) - Das 100. Rumpfmittelteil der Eurofighter-Serie befindet sich derzeit in der Ausrüstungsmontage des Werks Manching von EADS Militärflugzeuge. Die Jubiläums-Hauptbaugruppe ist für den siebten spanischen Jagd-Einsitzer (SS007) vorgesehen. Die Rumpfmittelteile sind der deutsche Produktionsanteil im viernationalen Eurofighter-Fertigungsverbund, in dem neben der EADS in Deutschland und Spanien auch die italienische Finmeccanica-Tochter Alenia Aeronautica und die britische BAE Systems zusammen arbeiten.

Insgesamt werden in Manching allein im Rahmen des so genannten "Kernprogramms" für die deutsche Luftwaffe sowie die Luftstreitkräfte Großbritanniens, Italiens und Spaniens 620 Rumpfmittelteile 'flugfertig' ausgerüstet und an die jeweiligen nationalen Endmontagelinien in Manching, Getafe bei Madrid, Turin und Warton geliefert.

Bei der Rumpfmittelteil-Produktion ist das Werk Augsburg von EADS Militärflugzeuge federführend für die Herstellung wichtiger Komponenten und Baugruppen wie Spanten und die vorderen Rumpfsektionen sowie die gesamte Strukturmontage verantwortlich. In Augsburg werden neben den am eigenen Standort gefertigten Eurofighter-Sektionen auch die seit August diesen Jahres von der ASL Lemwerder bei Bremen hergestellten Anteile montiert. ASL Lemwerder ist seit Anfang 2004 mehrheitlich im Besitz der EADS.

Das Rumpfmittelteil ist eine der technologisch anspruchvollsten Hauptbaugruppen des Eurofighter: Es besteht größtenteils aus Kohlefaser-Verbundwerkstoffen, einem fertigungstechnisch aufwändig zu handhabenden Material. Durch das Bugfahrwerk, den Lufteinlauf für die Triebwerke, die Flügelanschlüsse und die Bordkanone muss das Rumpfmittelteil vielfältige und immense Krafteinleitungen auffangen. Außerdem dient es als integraler Zentraltank.

Die Military Aircraft Business Unit verkörpert die Kompetenz der EADS auf dem Gebiet von Hochleistungs-Kampfflugzeugen, unbemannten Kampfflugzeugen (UCAVs), bemannten Missionsflugzeugen, Trainingsflugzeugen nebst deren Bodenausrüstung und ist ein integrierter Geschäftsbereich der EADS Defence and Security Systems Division (DS).

Mit einem Umsatz von rund 5,2 Milliarden Euro in 2003 und etwa 24.000 Mitarbeitern in neun Ländern bündelt DS die wesentlichen Verteidigungsaktivitäten der EADS. Die Division bietet integrierte Systemlösungen für die neuen Herausforderungen der Streitkräfte und Sicherheitskräfte an. Sie ist in den Bereichen Militärflugzeuge, Lenkflugkörper, Aufklärung und Überwachung (ISR) mit bemannten und unbemannten Flugzeugen (UAVs), Gefechtsführungssysteme, Verteidigungselektronik, Sensorik und Avionik sowie den dazugehörigen Dienstleistungen tätig.

Die EADS ist ein weltweit führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2003 hat der Konzern einen Umsatz von 30 Milliarden Euro erzielt und über 109.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Rückfragen & Kontakt:

EADS Militärflugzeuge
Wolfram Wolff
Tel.: +49-89-607 25711
Fax: +49-89-607 22455
wolfram.wolff@eads.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0005