30.000 Besucher bei NÖ Tagen der offenen Ateliers

Prokop: Toller Einblick in vielseitiges Kunstschaffen des Landes

St. Pölten (NÖI) - Bei den NÖ Tagen der offenen Ateliers, die am vergangenen Wochenende zum zweiten Mal nach 1988 in ganz Niederösterreich stattfanden, zeichnet sich ein enormer Publikumszuwachs ab. Erste vorsichtige Schätzungen der Kulturvernetzung NÖ lassen auf rund 30.000 Besucher/innen schließen, was einem Plus von zumindest 50 Prozent entspricht und alle Erwartung bei weitem übertrifft. Eine detaillierte Evaluierung des Projektes bei den über 500 Ateliers, Galerien etc. wird voraussichtlich Ende November abgeschlossen sein.

Auch Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop zeigt sich angesichts dieses äußerst positiven Echos hoch erfreut: "Die NÖ Tage der offenen Ateliers haben nicht nur tolle Einblicke in das vielseitige und reichhaltige Kunstschaffen des Landes gebracht, sondern waren auch ein großer Publikumserfolg. Die signifikante Steigerung bei den Besucher/innen und Teilnehmer/innen beweist die endgültige Etablierung der NÖ Tage der offenen Ateliers als attraktives Podium für die Kunst- und Kulturlandschaft des Landes."

Beteiligt waren heuer 537 bildende Künstler/innen, unter ihnen Hermann Nitsch, Herbert Achternbusch und Alexander Bisenz. Insgesamt 405 Ateliers, 98 Galerien und 34 Kunsthandwerker/innen präsentierten an den beiden Tagen einen Querschnitt durch das aktuelle Schaffen der niederösterreichischen Kunstszene.

Nähere Informationen bei der Kulturvernetzung NÖ unter 02572/20250, weinviertel@kulturvernetzung.at und www.kulturvernetzung.at.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001