Ebner: Höhere Lehranstalt Zwettl wird für einzigartiges Projekt unterstützt

Schule forscht zum Thema Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Bodenschutz, Ernährung und Gesundheit

St. Pölten (SPI) - Das Land Niederösterreich bewilligte der Höheren Lehranstalt des Stiftes Zwettl für Umwelt und Wirtschaft für das Projekt "Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Bodenschutz, Ernährung, Gesundheit" eine nicht rückzahlbare Beihilfe in der Höhe von 120.000 Euro. "Die Ausbildung an den Schulen in Niederösterreich ist hervorragend, jedes Projekt, das die praxisbezogene Ausbildung in den Schulen verbessert, ist gerade im Hinblick auf die, in den letzten Jahren erfolgte, Einsparungspolitik im Bildungsbereich, wichtig für eine zukunftsorientierte Ausbildung unserer Jugend. Bereiche wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden auch in den kommenden Jahren immer wichtiger werden, daher ist gerade dieses Projekt in Zwettl richtungweisend", begrüßt die Waldviertler SPNÖ-Mandatarin BR Bgm. Adelheid Ebner die Förderung des Projekts durch das Land Niederösterreich.****

Das Projekt versteht sich als "Anschlussprojekt" an das "Ökoprofil"-Yspertal. Zu den dort erhobenen Fakten bezüglich "Zustand der Kulturlandschaft und deren Bewertung" soll eine Bewertung von Parametern zur Feststellung nachhaltiger Lebens- und Wirtschaftsformen kommen. Aufbauend auf "Planquadrat-Messungen" diverser Parameter soll versucht werden, einen "Nachhaltigkeitsbewertungsschlüssel" inklusive Index zu erarbeiten. Die Schule erarbeitet sämtliche Projekte nach den Maßgaben des Projektmanagements, um die Schüler auch in dieser Hinsicht optimal auf das künftige Berufsleben vorzubereiten. "Man kann es gar nicht oft genug betonen: Eine Investition in die Ausbildung der Jugend ist die beste, nachhaltigste und zukunftsweisendste Art Geld auszugeben. Daher muss auch in Zukunft nicht nur das Schulsystem erhalten, sondern vielmehr verbessert und ausgebaut werden. Die Zukunft der jungen Menschen darf nicht durch Einsparungen am falschen Platz gefährdet werden", so Ebner abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002