ÖAMTC: Böses Ende bei einer Treibjagd in Oberösterreich

Jagdteilnehmer von Schrotladung getroffen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Böse endete Samstagvormittag eine Treibjagd auf einem Feld in Altenberg bei Linz. Wie der ÖAMTC berichtet, wurde ein 40 Jahre alter Jagdteilnehmer von einer Schrotladung getroffen und im Schulterbereich schwer verletzt. Christophorus 10 wurde angefordert.

Das Unfallopfer wurde von einem Arzt, der an der Jagd teilnahm, erstversorgt. Nach einer Schmerztherapie durch den ÖAMTC-Notarzt Dr. Marek Laski wurde der Patient ins AKH nach Linz geflogen.

Ein Jagdteilnehmer wollte eine Ladehemmung bei seiner Flinte beheben. Dabei löste sich ein Schuss und traf den 40-jährigen aus einer Entfernung von rund 15 Metern.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002