Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Chance genützt" (Von Michael Sprenger)

Ausgabe vom 15. 10. 2004

Innsbruck (OTS) - Wenn John Kerry die US-Präsidentenwahlen am 2. November doch noch gewinnen sollte, und es spricht jetzt einiges dafür, dann wird man sich im Nachhinein in der Analyse einig sein. Er hat die Chance der drei direkten Fernsehkonfrontationen für sich nützen können. Nicht, weil dem amtierenden Präsidenten George W. Bush grobe Fehler unterlaufen sind, aber weil Kerry das Bild, welches von ihm gezeichnet worden ist, eindrucksvoll und nachhaltig hat widerlegen können.

Er wirkte weder so hölzern, was ihm von republikanischer Seite gekonnt seit Monaten vorgeworfen worden ist, noch verfing er sich in einem argumentativen Schlangenkurs. Der Senator blieb in seinen Aussagen klar und verständlich. Kerry platzierte lehrbuchmäßig seine Botschaften - und zwar abwechselnd in sympathischer und in angreifender Form.

Die entscheidende Frage ist nun, ob der Herausforderer Kerry die so genannten Unentschlossenen in den umkämpften Bundesstaaten so hat ansprechen können, dass sie ihn in 20 Tagen dann auch tatsächlich wählen werden. Und hierfür wird letztendlich Charme zu wenig sein, um in einem politisch geteilten Amerika zu punkten.

Denn George W. Bush mag vielleicht in Europa viele vor den Kopf stoßen, im Vergleich mit Kerry ist der amtierende US-Präsident zweifelsohne aber der bessere Wahlkämpfer. Und in den verbleibenden Wahlkampf-Tagen wird die Maschinerie der Republikaner noch einmal alle Register zwischen Innen- und Außenpolitik ziehen. John Kerry galt im Sommer bereits als der sichere Verlierer der Präsidentenwahl, jetzt, beim Einlauf in die Zielgerade ist er mit Bush vielleicht im Sinne der Inszenierung des Wahlkampfs eine Nasenlänge voraus. Doch der Vorsprung des Demokraten kann noch leicht verspielt werden - und sei es, wie damals vor vier Jahren bei Al Gore gegen Bush, in der Nachspielzeit.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion
Tel.: 0512/5354 DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001