Schüssel: Setzen ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Ungarn fort

Wien (OTS) - Der ungarische Ministerpräsident Ferenc Gyurcsány traf heute im Rahmen seines ersten Auslandsbesuches mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel in Wien zusammen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Zusammenarbeit innerhalb der Regionalen Partnerschaft sowie Wirtschaftsthemen. "Dieser Besuch ist eine sehr schöne und wichtige Geste und unterstreicht die hervorragenden bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und Ungarn. Unser Arbeitsgespräch war exzellent. Wir werden die ausgezeichnete Zusammenarbeit fortsetzen und vertiefen", betonte Bundeskanzler Schüssel. Als besonders erfreulich und wichtig hob der Bundeskanzler die Unterstützung Ungarns für eine EURATOM-Revisionskonferenz hervor. Als weiteres zentrales Thema bezeichnete der Bundeskanzler die Nachbarschaftspolitik. Für grenzüberschreitende Programme stehen 80 Milliarden Euro zur Verfügung, von denen bereits ein Drittel genehmigt worden seien. Lobend erwähnte Schüssel auch die hervorragenden Wirtschaftsbeziehungen zwischen Österreich und Ungarn. So haben österreichische Unternehmen insgesamt 3 Milliarden Euro in Ungarn investiert.

"Ein Land hat Verbündete, Freunde und Partner. Ungarn hat nur ein einziges Land, zu dem eine Verwandtschaft besteht. Das ist der österreichische Schwager", so Ministerpräsident Gyurcsány. "Ich freue mich, dass sich die vor dem EU-Beitritt Ungarns bestehenden Ängste nicht erfüllt haben", meinte Gyurcsány weiter. Weder sei der österreichische Arbeitsmarkt von ungarischen Arbeitskräften überschwemmt worden, noch wurde das Lohnniveau ruiniert. Der Ministerpräsident betonte, dass Ungarn vielmehr die EU-Förderungen dafür einsetzen werde, um einen attraktiven Markt für den wichtigen Handelspartner und Investor Österreich zu schaffen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Verena Nowotny
Tel.: (++43-1) 53115/2922

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001