Haare waschen im Liegen: Erstmals in Österreich

Haarmonie Naturfrisör eröffnet neuen Salon am 11. Oktober in Wien-Neubau

Wien (OTS) - Auf die Wirkung der Pflanzen und Kräuter vertraut Ullrich Untermaurer. Vor rund zehn Jahren begann er mit der Idee des Haarmonie Naturfrisörs aus dem klassischen Friseurgeschäft auszusteigen. Gemeinsam mit Bruder Ingo wurde 1985 der erste Naturfrisör in der Wiener Langegasse 52 (Josefstadt) geboren. Montag, der 11. Oktober 2004, bringt mit der Eröffnung des neuen Salons in der Neubaugasse 86 im 7. Bezirk in Wien einen weiteren Schritt in der Verwirklichung der Haarmonie-Philosphie "ganzheitlich - gesund -umweltbewusst". Bezirksvorsteher Mag. Thomas Blimlinger, seine Stellvertreterin Bezirksrätin Madeleine Reiser, Peter Bläsi, Leiter des Schweizer Zentrums für chinesische Haarpflege, sowie rund 150 Kunden und Freunde folgten der Einladung zum Naturerlebnis, das ab 18 Uhr 30 unter dem Motto "Schauen - Riechen - Schmecken - Wohlfühlen -Erleben" neben dem entspannenden ersten Liege-Waschplatz in Österreich auch ein Bio-Büfett von der "Hollerei" mit Weinen von Herbert Stopfer bot.

Zur harmonischen Verschönerung der Räume sind natürliche Baustoffe - mit Topfen, Borax und Naturpigmenten gemischte Kasein-Farben -verwendet worden. Selbstentworfene energiearme Lichtsysteme hüllen sie in angenehmes Licht. Bewusst sind Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser - die fünf Elemente der chinesischen Energielehre - in die Gestaltung eingebunden; viele dieser Ideen zur Neugestaltung kommen von Ulf Untermaurer, dem Sohn des Firmengründers. Duftende Kräuter und Pflanzenmischungen, die angenehme, entspannende Musik im Hintergrund und eine sanfte Kopfmassage sind eine Wohltat für den gestressten Kunden. Sie machen den neuen Haarmonie Salon zu einer Wohlfühl-Oase in der Großstadt.

In dem rund 90 Quadratmeter großen Haarmonie Salon geht es vom Empfang und den Beratungsplätzen zum "Day-Spa-Bereich" mit der Innovation: der exklusiv dafür entwickelten Waschliege. Nur sie ermöglicht eine wirbelsäuleschonende Haarwäsche im Liegen. Gleichzeitig entlastet sie Kopf und Nacken ideal für Massagen. Die neue Entspannungsliege kommt nicht nur dem "Kreuz" der Kunden entgegen: Frisörin und Frisör können dabei sitzen und ihren Rücken schonen.

Das Grundprinzip der Waschliege und die Kopfmassage-Techniken (AN-MO) stammen aus China und gehören dort zur Grundausstattung der Frisöre. Am Eröffnungstag fand im neuen Haarmonie-Salon bereits ein Mitarbeiter-Seminar mit Peter Bläsi, dem Leiter des Schweizer Zentrums für chinesische Haarpflege, statt. Weitere Infos:
http://www.bambusgarten.ch.

Der Naturfrisör liegt voll im Trend: das steigende Umwelt-, Gesundheits- und Naturbewusstsein, der Wellness-Boom, zunehmende Allergien und die steigenden Ansprüche der Konsumenten sind dafür ausschlaggebend. Zählten vorerst kritische Vierzig- bis Sechzigjährige zum wichtigsten Kundenstamm, sind es immer mehr gesundheitsbewusste Familien und junge Menschen. Dazu kommen Allergiker, Chemiegeschädigte und Kunden mit Haar- und Kopfhautproblemen jeden Alters.
Die Preise liegen auf dem Branchenniveau, können aber durchaus darunter liegen. Zum Beispiel kosten durchschnittlich Waschen/Schneiden/Föhnen zirka 40 Euro, Färben rund 30 Euro, eine Massage 10 Euro. Genaue Informationen über Philosophie, Produkte, Services, Salons, Preise, Seminare, Modelle und für Franchisepartner, sowie Pflegtipps, Jobbörse und Online-Shop finden sich im Internet unter http://www.haarmonie.at.

Das Interesse von Kunden und allergiegeschädigten Frisörkollegen steigt. Im Franchisesystem will Ullrich Untermaurer pro Jahr drei bis vier neue Salons eröffnen. Der nächste Standort steht mit der Margarethenstraße 40 im 4. Wiener Gemeindebezirk bereits fest; das neue Haarmonie-Team steckt mitten in der dreimonatigen Einschulung.

Naturfrisöre sind weit mehr als Haarkünstler: sie bieten ganzheitliche Beratung, Entspannungsbehandlungen und/oder Massagen neben einem Frisörservice auf höchstem Niveau. Die "heiße Schere" arbeitet mit rund 100 Grad; sie verschließt die Schnittstelle sofort und ist optimal bei brüchigem Haar oder Spliss.

Alle Produkte der selbst entwickelten Serie "Herbanima Elixier der Natur" bestehen aus genau deklarierten Naturstoffen: Henna, Indigo, Eichenrinde, Nussschale, Gelbholz, Extrakte aus Algen, Birken, Brennnessel, Hamamelis, Klettenwurzel, Rosskastanien, etc., Wurzelmischungen kommen zum Einsatz. Haarmonie-Frisöre bieten neben den klassischen Produkten (Shampoo, Färbung, Gel, Balsam, Kuren, Spray, Wax) auch Kräuteröle zum Beispiel gegen Schuppen. Wein- und Fruchtsäurespülung, Tinkturen zur Kopfhautpflege, Kräuterteemischungen, Basenbad, mineralische Lavaerden (für Kopf- und Körperwäsche), Naturborsten-Bürsten, etc. an. Der Entspannung dienen Kräutertees, Aromabehandlungen mit Massageölen oder zur Nackenentspannung mit Dinkelspelz-Nackenrolle, entsäuernde, basische Fuß-, Handpflegebäder und Gesichtsmasken sowie Kopfmassagen. Darüber hinaus kann man sich über gesunde Ernährung mit dem Schwerpunkt Säuren- und Basenhaushalt beraten lassen. Die Kräfte des Mondzyklus werden selbstverständlich beachtet.

Haarmonie Naturfrisöre haben entweder eine abgeschlossene Ausbildung und werden dann in einer dreimonatigen Schulung in Philosophie, Beratung, Produkte eingeweiht, oder durchlaufen eine Lehre. Es besteht eine gute Zusammenarbeit mit dem Arbeitsmarktservice. Zudem melden sich fast wöchentlich Interessenten - sogar aus dem Ausland. Franchise-Nehmer werden gesucht. Voraussetzung: Meisterprüfung und ein Startkapital von mindestens 15.000 Euro.

Rückfragen & Kontakt:

Ullrich Untermaurer
Tel.: 02243-26 573, 0676-40 64 933
E-Mail: 3400@haarmonie.at
Fotos: http://www.haarmonie.at/info/index.html
http://www.haarmonie.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0018