Cap zu Türkei: Schüssel schließt Verhandlungen EWR-plus-minus nicht mehr aus

Wien (SK) "Die öffentlichen Stellungnahmen, die heute Bundeskanzler Schüssel in mehreren Tageszeitungen getroffen hat, zeigen ganz deutlich, dass die Skepsis über einen Beitritt der Türkei zur EU respektive über die Reife der Türkei für EU-Beitrittsverhandlungen in ganz Europa immer größer werden", sagte der geschäftsführende SPÖ-Klubobmann Josef Cap am Sonntag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Schüssel schloss in seinen Stellungnahmen nicht mehr aus, den Vorschlag der Sozialdemokraten für EWR-plus-minus-Verhandlungen mit der Türkei anstatt eines EU-Vollbeitritts als eine der denkbaren Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, so Cap. Der gf. SPÖ-Klubobmann schlägt daher vor, dass Schüssel, unterstützt durch einen auf breiter Basis gefundenen Bindungsbeschlusses des EU-Hauptausschusses im österreichischen Parlament, am 17. Dezember, dem Tag, an dem die Türkeifrage im EU-Rat diskutiert wird, diesen Vorschlag, einen EWR-plus-minus-Verhandlungsprozess zu beginnen, im EU-Rat einbringt. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001