ÖAMTC: Sperre West Autobahn - Verkehrschaos in und um Wien

Knapp 20 Kilometer Stau auf der Wiener Tangente

Wien (ÖAMTC-Presse) - Am späten Nachmittag ist es auf der West Autobahn (A1) zu einem Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang gekommen. Ein in Richtung Wien fahrendes Fahrzeug hat laut ÖAMTC kurz nach Pressbaum die Leitschiene touchiert und überschlug sich infolgedessen. Beide Insassen wurden aus dem Fahrzeug geschleudert, für eine Frau kam jede Hilfe zu spät. Der zweite Insasse wurde vom ÖAMTC - Notarzthubschrauber Christophorus 9 mit schweren Verletzungen ins AUVA - Krankenhaus Lorenz Böhler geflogen.
Die Westautobahn wird nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale im Unfallbereich voraussichtlich noch mehrere Stunden gesperrt bleiben. Die direkte Ausweichstrecke, die B 44 (Neulengbacher Straße) war bereits kurz nach dem Unfall verstopft. Die Verkehrsexperten des ÖAMTC empfahlen den Autofahrern großräumig über die Wiener Außenring Autobahn (A21) ausweichen.

Bereits ab den Mittagsstunden standen nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale die Autokolonnen von der Baustelle beim Knoten Vösendorf auf der Süd Autobahn (A2) zeitweise bis zur Tangenten-Abfahrt Handelskai zurück. Immerhin eine Distanz von rund 17 Kilometern. Die Ausweichstrecke über die Triesterstraße (B17) war ebenfalls hoffnungslos überlastet. Innerstädtisch gab es Probleme auf dem Währinger Gürtel: Nach einem Unfall auf Höhe des AKH bildete sich ein umfangreicher Stau. Verzögerungen gab es auch in Richtung Westausfahrt ab dem Gürtel über die Linke Wienzeile bis zur Kennedybrücke.

SERVICE
Aktuelle Informationen zur Verkehrssituation im Internet:
http://www.oeamtc.at/verkehrsservice

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Kn, Un

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001