AVISO: Medienaktion der GPA-StudentInnen anlässlich Budgetrede des Finanzministers

"Grasser schiebt den Reichen das Geld in den A…"

Wien (GPA/ÖGB) - Die GPA-StudentInnen laden am Mittwoch, dem 13. Oktober unter dem Motto 'Finanzminister Grasser schiebt den Reichen das Geld in den A….' zu einer Medienaktion vor dem Wiener Parlament ein. Sie wollen damit auf die problematische Situation an Österreichs Universitäten hinweisen.++++

Aktuelles Beispiel: Studierende der Publizistik werden an der Universität Wien aus Pflichtseminaren abgewiesen, zahlreiche Studierende können deshalb ihre Diplomarbeit weder einreichen noch abgeben. Aus Platzmangel können Lehrveranstaltungen nicht abgehalten werden, und ob Studierende an Lehrveranstaltungen teilnehmen können, hängt allein von ihrer Schnelligkeit bei der Computeranmeldung ab.

Mit dieser Aktion wollen die GPA-StudentInnen auf die Budgetverteilung zu ungunsten der Studierenden in Österreich aufmerksam machen.

Mit der bundesweiten Kampagne www.1komma7.at zeigen die GPA-StudentInnen diese Missstände auf und treten gegen die Aushungerung der Wissenschaft und der dadurch verursachten Verschlechterung der Studien- und Arbeitsbedingungen an Österreichs Universitäten auf.

Ort: Eingang zum Parlament/Schmerlingplatz
Zeit: Mittwoch, 13.10 2004, 8.30 Uhr

Wir laden die VertreterInnen der Medien herzlich zu dieser Aktion ein.

ÖGB, 8. Oktober
2004
Nr. 638

Rückfragen & Kontakt:

GPA
Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93-511
Mobil: 0676/817 111 511
eMail: martin.panholzer@gpa.at
http://www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0007