Seniorenrat fordert Heizkostenzuschuss des Bundes

Knafl und Blecha mahnen Vereinheitlichung ein

Wien (OTS) - Der Österreichische Seniorenrat, die gesetzlich anerkannte Interessenvertretung von etwa 2 Millionen Seniorinnen und Senioren, befasste sich in seiner gestrigen Vorstandssitzung unter anderem mit dem Thema eines bundeseinheitlichen Heizkostenzuschusses. In diesem Zusammenhang wurde die Forderung beschlossen, dass angesichts der außerordentlich gestiegenen Heizungskosten, zumindest für die Bezieher von Ausgleichszulagen ein einmaliger Heizkostenzuschuss in Höhe von 100,- Euro aus Bundesmitteln gewährt werden soll.

Die Präsidenten Stefan Knafl und Karl Blecha sprachen sich überdies dafür aus, dass die Bundesregierung für eine Vereinheitlichung der Heizkostenzuschüsse der Bundesländer sorgen möge. Es ist nämlich nicht einzusehen, dass es vom Wohnort abhängen soll, ob und in welcher Höhe ein Heizkostenzuschuss gewährt wird.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Alfred Zupancic
Österreichischer Seniorenrat
Sperrgasse 8-10/III, A-1150 Wien
Tel.: 01-892 34 65
http://www.seniorenrat.at
kontakt@seniorenrat.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001