VP-Gerstl: In sachen S1 Donauquerung ist alles gesagt

Zeit des Arbeitens statt politischem Hickhack

Wien (08/10/04) - ÖVP Wien Verkehrssprecher Wolfgang Gerstl ist für eine rasche Lösung statt politischem Hickhack. Er verweist darauf, dass die Stadtregierung im Herbst des Vorjahres die sechste Donauquerung beschlossen hat und zwar ohne eine Festlegung auf Brücke oder Tunnel.

Gerstl: "Die jetzige Position Häupls kompromitiert den Beschluß seiner SPÖ Gemeinderäte und seinen dafür verantwortlichen Stadtrat Schicker. Die verschiedenen Lösungsvarianten der Nord-Ostumfahrung sind seit Jahren bekannt. Auf die Stellungnahme der ASFINAG und alle Expertenmeinungen folgte aber reine Blockadepolitik seitens der SPÖ".

Gerstl fordert die Stadtregierung im Namen von 220.000 Pendlern und 10.000enden Pkws, die täglich im Durchzugsverkehr stecken, schnellstmöglich mit dem Bau der Nord-Ostumfahrung zu beginnen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL +43 (1) 515 43 - 940 FAX +43 (1) 515 43 - 929
presse@oevp-wien.at
NET http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002