BARBARA PRAMMER: FRIEDENSNOBELPREIS FÜR MAATHAI NACHHALTIGES SIGNAL Zum zweiten Mal eine Frau mit Friedensnobelpreis ausgezeichnet

Wien (PK) - „Eine Frau aus Afrika als Friedensnobelpreisträgerin ist ein zukunftweisendes und nachhaltiges Signal," sagte die
Zweite Präsidentin des Nationalrates Barbara Prammer und freute sich mit der neuen Nobelpreisträgerin Wangari Maathai und für
alle Afrikanerinnen über diese Auszeichnung. Vor allem auch, weil nach der Iranerin Shirin Ebadi im vergangenen Jahr mit Maathai
zum zweiten Mal hintereinander eine Frau ausgezeichnet wird, die sich unter schwierigsten Bedingungen in benachteiligten Teilen
der Welt in ihrem Kampf um bessere Lebensbedingungen nicht
beirren lassen.

„Für uns ist das vor allem auch ein Zeichen dafür, dass wir nicht aufhören dürfen, die Frauen auf der ganzen Welt bei ihrem Kampf
um bessere Lebenschancen für sich und ihre Familien sowie für das Recht auf Selbstbestimmung zu unterstützen," meinte Prammer, die sich seit Jahren für die Rechte der Frauen in Afrika einsetzt, abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0003