Österreichische Ärztekammer: Einladung zur Pressekonferenz

Wien (OTS) - Bettenabbau in den Krankenhäusern, Schließung von Abteilungen und Spitälern. Von diesen Maßnahmen erwarten sich Experten in der laufenden Diskussion entscheidende Einsparungen im Gesundheitswesen. Was denkt die Bevölkerung davon? Wo sehen österreichische Bürgerinnen und Bürger Einsparmöglichkeiten, was sind sie bereit, selbst zur Aufrechthaltung eines zeitgemäßen, sozialen und bevölkerungsnahen Gesundheitssystems beizutragen? Das Fessel-GfK Institut führte im Auftrag der Bundeskurie Angestellte Ärzte eine aktuelle Studie bei der Bevölkerung durch. Aus diesem Anlass lädt die Österreichische Ärztekammer zu einer

PRESSEKONFERENZ

ein.

Thema:
SPITALSSCHLIEßUNGEN IM MEINUNGSBILD DER BEVÖLKERUNG

Termin:
Mittwoch, 13.10.2004, 10.00 Uhr

Ort:
Österreichische Ärztekammer, Unterteilung
Weihburggasse 10-12, 1010 Wien

Teilnehmer:
Dr. Harald MAYER
Obmann der Bundeskurie Angestellte Ärzte
Österreichische Ärztekammer

Dr. Julia SCHMID
Projektleiterin
FESSEL-GfK Institut für Marktforschung

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der
Österreichischen Ärztekammer
Tel.: (++43-1) 513 18 33

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001