JVP Wien zu Öffis: Runter mit den Preisen, rauf mit dem Service!

Kroiher: JVP startet Kampagne für Verbesserungen bei Öffentlichen Verkehrsmitteln

(Wien, 8. Oktober 2004) - "Runter mit den Preisen - rauf mit dem Service: das ist unser Ziel für den Öffentlichen Verkehr in Wien", so Markus Kroiher, Landesobmann der Jungen ÖVP Wien. Unter diesem Motto startet die JVP eine wienweite Freecard-Kampagne.

"Uns reicht´s, dass jeden Tag irgendwo U-Bahnen aufgrund von Defekten stehen bleiben, Uralt-Straßenbahnen durch die Straßen zuckeln und die Wartezeiten an den Haltestellen länger statt kürzer werden - und das alles zu jugendfeindlichen und überhöhten Preisen", kritisiert Kroiher. "Unsere Freecards stehen daher unter dem Motto ‚Öffi fahren muss wieder Spaß machen - runter mit den Preisen, rauf mit dem Service!'. Denn wir wollen die Jugendlichen in Wien durch Service statt Schikanen zum Umstieg auf die Öffis bewegen."

Die heute präsentierte Karte ist die erste einer Reihe weiterer Freecards, die in den nächsten Monaten präsentiert werden sollen. "Wir wollen die Wiener Jugendlichen überzeugen, dass ihre Stadt mit etwas Engagement jugendfreundlich, fit für die Zukunft und attraktiver gestaltet werden kann. Denn es genügt nicht, wenn der Bürgermeister erklärt, er sei ‚verliebt in diese Stadt'. Die SP-Stadtregierung sollte auch etwas dafür tun - und wir werden ihn und die untätige Wiener Stadtregierung dazu antreiben", so Kroiher abschließend.

Die Freecard ist auf www.jvpwien.at druckfähig zur honorarfreien Verwendung abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP Wien
www.jvpwien.at
Gerhard W. Loub, Pressereferent
gerhard@loub.at / www.loub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001