Wiener Feuerwehr: Totes Pferd geborgen

Wien (OTS) - Am Donnerstag musste die Wiener Berufsfeuerwehr am späten Nachmittag in Wien 14, Hadersdorf-Weidlingau, Hauptstrasse 129 ein totes Pferd bergen. Der rund 200 Kilogramm schwere Kadaver wurde bereits früher seitens der Polizei entdeckt, nachdem die Besitzerin in verwirrtem Zustand bekannt gab, dass ihr Pferd verstorben im Stall liege. Die Bergung des ungewöhnlichen Fundes stellte sich als schwierig dar. Die Feuerwehr, die um 17.24 Uhr ausgerückt war, konnte um 18.55 Uhr ihren Einsatz beenden. Der Kadaver wurde Mitarbeitern der Tierkörperverwertung übergeben. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002