Postbus gewinnt Verkehrssicherheitspreis 2004

Bei der heutigen Preisverleihung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit konnte die Österreichische Postbus AG in der Kategorie "Institutionen" als Sieger hervorgehen.

Wien (OTS) - Besonders stolz zeigt sich der Postbus bei der
heutigen Galaveranstaltung zur Verleihung des Sicherheitspreises 2004 vom Kuratorium für Verkehrssicherheit. Unter dem Titel "die sicheren zehn Gebote", wurden Plakate entworfen und illustriert, die in Schulen und im Bus selbst plakatiert und verteilt wurden. Damit wird das richtige Verhalten im und um den Bus anschaulich erklärt. Das Regionalmanagement Kärnten der Österreichischen Postbus AG konnte mit dieser Aktion punkten und gewinnen.

Die Österreichische Postbus AG befördert jährlich 180.000 Schülerinnen und Schüler auf Österreichs Straßen - und übernimmt damit eine große Verantwortung. Grund genug mit Schulen aber auch direkt mit den Kindern im ständigen Kontakt zu sein. Mit verschiedensten Projekten und Veranstaltungen in ganz Österreich unterstützt der Postbus daher die Verkehrserziehung in Schulen und Kindergärten.

"Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und sehen es als unsere Pflicht, das Kostbarste, nämlich die Kinder, zu schützen und im Umgang mit den Gefahren des Straßenverkehrs in jeder Hinsicht zu unterstützen" unterstreicht Vorstandsdirektorin Goldmann überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Tichy
Österreichische Postbus AG
Tel.: +43 1 79 444-2500
Mobil: 0664 624 34 06
barbara.tichy@postbus.t
http://www.postbus.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017