ARBÖ-Wien: Provisorische Autobahnabfahrt soll bleiben

Ausfahrt von der A4 in die Erdbergstraße hat sich bewährt

Wien (OTS) - Die wegen der Verbreiterung der A23 geschaffene Ersatz-Ausfahrt von der A 4 in die Erdbergstraße wird von der Bevölkerung und den Betrieben gut angenommen. "Was sich bewährt hat, soll bleiben", meint Dr. Rudolf Ertl, Präsident des ARBÖ-Wien und unterstützt damit die Forderung der Simmeringer Bezirksvorsteherin nach Beibehaltung des Provisoriums.

Die Zufahrtswege zu den umliegenden Betrieben sind durch die Ersatz-Ausfahrt kürzer geworden und wirken sich positiv auf die Umwelt aus, argumentiert der ARBÖ-Wien.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002