SPÖ-NÖ: Erstaufnahmezentren in Niederösterreich derzeit nicht aktuell

Niederösterreichs Engagement in Flüchtlingsfrage bisher schon vorbildlich

St. Pölten (SPI) - Gegen die Installierung von Erstaufnahmezentren für Flüchtlinge an den Grenzen spricht sich die SPÖ-NÖ Landesgeschäftsführerin LAbg. Karin Kadenbach aus. "Niederösterreich leistet in Österreich ohnehin schon einen vorbildlichen Beitrag in der Unterbringung von Flüchtlingen. Vor einer weiteren Belastung Niederösterreichs müssen endlich auch einmal die anderen Bundesländer in die Pflicht genommen werden, bestehende Vereinbarungen zur Unterbringung von Flüchtlingen zu erfüllen", so Kadenbach. Besonders die Landeshauptleutekonferenz habe hier Handlungsbedarf, damit zukünftig nicht nur am grünen Tisch Abkommen getroffen werden, die dann von fast keinem Bundesland erfüllt würden. (Schluss) alu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich/Kommunikation
Alexander Lutz
Tel.: 02742 / 2255 - 146
Mobil: 0664 / 532 93 54
alexander.lutz@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002