Exekutiv-Schwerarbeiterregelung: Kritik nicht nachvollziehbar

LH Haider sieht seine Urforderung erfüllt

Klagenfurt (LPD) - Nicht nachvollziehen kann Landeshauptmann Jörg Haider die Kritik an der Regelung, dass Exekutivbeamte im Außendienst und mit regelmäßigen Nacht/Wochenend-Diensten künftig in die Schwerarbeiterregelung fallen sollen. "Wäre man den Vorschlägen so mancher Pensionsexperten oder der Kritik der Zeitungsredakteure gefolgt, wäre bis heute kein brauchbarer Vorschlag auf dem Tisch", sagte Haider. Eine Schwerabeiterregelung für Exekutivbeamte sei eine seiner "Urforderungen" gewesen, umso erfreulicher sei, dass man sich mit dieser Urforderung durchgesetzt habe.

Der Landeshauptmann zeigte sich zudem sehr zuversichtlich, dass am Ende eine insgesamte Schwerarbeiterregelung herauskommen wird, die fair und gerecht ist und all jene Berufsgruppen beinhaltet, die tatsächlich Schwerarbeit leisten.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001