Rieder: Europas zweitgrößter Friedhof feiert 130 Jahre-Jubiläum

Zahlreiche Lesungen, Konzerte und Führungen bis Anfang November

Wien (OTS) - Mit der Eröffnung einer Ausstellung über den Wiener Zentralfriedhof gab Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder am Sonntag den Startschuss für eine umfangreiche Veranstaltungsreihe anlässlich des 130-jährigen Bestehens des Wiener Zentralfriedhofes. Bis zum 7. November 2004 finden zahlreiche Konzerte, Lesungen und Führungen in und um den Wiener Zentralfriedhof statt.

Organisiert wird das Programm von den Städtischen Friedhöfen (Magistratsabteilung 43) gemeinsam mit dem Bezirk und dem Kulturverein Simmering. Bis auf den Kabarettabend mit Pepi Hopf (Eintritt 10 Euro) im Schloss Neugebäude in Simmering können alle Veranstaltungen bei freiem Eintritt besucht werden. Einer der Höhepunkte ist eine für Allerseelen geplante religionsübergreifende Totengedenkfeier.

Zweitgrößter Friedhof Europas - 3 Millionen Verstorbene zahlreicher Konfessionen

Der nach den Plänen der Gartenarchitekten Karl Jonas Mylius und Alfred Friedrich Bluntschli errichtete Wiener Zentralfriedhof wurde am 1. November 1874 eröffnet und ist mit einer Fläche von 2,5 Millionen Quadratmeter der zweitgrößte Friedhof Europas. Größer ist nur noch der Hamburger Friedhof Ohlsdorf. Derzeit befinden sich auf dem Wiener Zentralfriedhof 330.000 Grabstellen. Bis dato wurden mehr als drei Millionen Verstorbene beigesetzt.

Ihre letzte Ruhestätte finden auf dem Wiener Zentralfriedhof die Toten zahlreicher Konfessionen. Der Friedhof spiegelt deutlich wider, dass die Stadt Wien schon immer ein Schmelztiegel verschiedenster Kulturen war. Neben dem katholischen Teil des Friedhofes gibt es einen evangelischen, einen alten und neuen jüdischen Friedhof, einen islamischen Bereich sowie verschiedenste orthodoxe Abteilungen. Ab 2005 sollen hier auch Angehörige der buddhistischen Glaubensgemeinschaft ihre letzte Ruhe finden.

1. 000 Ehrengräber und die Friedhofskirche als wichtigster Jugendstil-Sakralbau

Berühmt ist der Wiener Zentralfriedhof auch wegen seiner mittlerweile mehr als tausend Ehrengräber. Hier ruhen unter anderem Musiker, wie Ludwig van Beethoven, die Mitglieder der Strauß-Dynastie, Franz Schubert, Arnold Schönberg - und auch Falco. Die Schriftsteller Johann Nestroy, Franz Werfel und Karl Kraus haben genauso wie der Architekt Adolf Loos und die Schauspielerlegenden Curd Jürgens, Paul Hörbiger und Hans Moser dort ihre letzte Ruhe gefunden.

Der bedeutendste Sakralbau des Jugendstils steht ebenfalls auf dem Wiener Zentralfriedhof, die nach den Plänen von Max Hegele erbaute und im Jahre 1911 dem Heiligen Karl Borromäus geweihte Friedhofskirche. Im Jahre 2000 wurde sie nach fünfjähriger Renovierungsdauer wieder eröffnet und fasziniert Besucher und Besucherinnen aus Wien und der ganzen Welt gleichermaßen.

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Hinweis: Freier Eintritt bei allen Veranstaltungen und Führungen -außer Pepi Hopf Kabarettprogramm

Sonntag, 3.10. 2004 09.00 Uhr Messe in der Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus 10.30 Uhr Eröffnung der Jubiläumsfeiern und der Ausstellung 130 Jahre Wiener Zentralfriedhof" durch Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder 14.00 Uhr Führung zu den Ehrengräbern im Wiener Zentralfriedhof (Treffpunkt Tor 2) Mittwoch, 6.10.2004 16.30 Uhr Führung durch die Jugendstil-Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus Donnerstag, 7.10.2004 19.00 Uhr Pepi Hopf im Schloss Neugebäude, Kabarettprogramm, Eintrittspreis: 10 Euro, Kartenbestellung: EKZ Simmering Information (Tel.: 01/749 51 01) oder Bezirksvorstehung Simmering (Tel.: 01/740 34 11 - 15) Freitag, 8.10.2004 15.00 Uhr Führung zu den Ehrengräbern im Evangelischen Friedhof Simmering Treffpunkt: Eingang Evangelischer Friedhof 16.00 Uhr danach Shuttlebus zum Tor 2: Führung zu den Ehrengräbern im Wiener Zentralfriedhof Sonntag, 10.10.2004 14.00 Uhr Führung zu den Ehrengräbern im Wiener Zentralfriedhof Treffpunkt: Tor 2 15.30 Uhr Monsignore Rektor Mag. Karl Wagner liest aus "Die Geschichte des Wiener Zentralfriedhofes", begleitet von Ildiko Kocsis (Harfe) in der Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus Mittwoch, 13.10.2004 16.30 Uhr Führung in der Jugendstil-Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus Freitag, 15.10.2004 15.00 Uhr Führung zu den Ehrengräbern im Evangelischen Friedhof Simmering Treffpunkt: Eingang Evangelischer Friedhof 16.00 Uhr danach Shuttlebus zum Tor 2: Führung zu den Ehrengräbern im Wiener Zentralfriedhof Sonntag, 17.10.2004 14.00 Uhr Führung zu den Ehrengräbern im Wiener Zentralfriedhof Treffpunkt: Tor 2 15.30 Uhr Festliche Bläsermusik mit Studenten der Universität für Musik und Darstellende Kunst in der Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus Mittwoch, 20.10.2004 16.30 Uhr Führung durch die Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus Donnerstag, 21.10.2004 19.00 Uhr Schutzhaus Neugebäude; (11., Simmeringer Hauptstraße 289) Julius Müller & Schrägseiten: Heiteres & Besinnliches im Schutzhaus Freitag, 22.10.2004 15.00 Uhr Führung zu den Ehrengräbern im Evangelischen Friedhof Simmering Treffpunkt: Eingang Evangelischer Friedhof 16.00 Uhr danach Shuttlebus zum Tor 2 zur: Führung zu den Ehrengräbern im Wiener Zentralfriedhof Sonntag, 24.10.2004 14.00 Uhr Führung zu den Ehrengräbern im Wiener Zentralfriedhof Treffpunkt: Tor 2 15.30 Uhr Konzert mit Studenten des Gustav Mahler Konservatoriums und Gastsolisten in der Kirche Zum Hl. Karl Borromäus 15.30 Uhr "Vom Todesarm umschlungen" besinnlich-heitere Grablieder mit Klaus Rott und den Weana Gmüatschrammeln In der evangelischen Heilandskirche Dienstag, 26.10.2004 - Nationalfeiertag 14.00 Uhr Führung zu den Ehrengräbern im Wiener Zentralfriedhof Treffpunkt: Tor 2 15.30 Uhr Internationales Kammermusikensemble "Kammermusik Pasticcio" in der Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus Mittwoch, 27.10.2004 16.30 Uhr Führung durch die Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus Freitag, 29.10.2004 16.00 Uhr Führung zu den Ehrengräbern im Wiener Zentralfriedhof Treffpunkt: Tor 2 Sonntag, 31.10.2004 15.30 Uhr Klangmeditation mit Obertönen "Das Leben wird gewandelt und nicht genommen", Friedhofskirche Zum Heiligen Karl Borromäus Montag, 1.11.2004 - Allerheiligen 15.00 Uhr Festgottesdienst in der Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus 16.30 Uhr "Ein deutsches Requiem" von J. Brahms, Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus, Sopran: Donna Ellen, Alt: Rita Lucia Schneider, Chor: ArtEnsamble, Chorleiterin: Barbara V. Hanzalek, Orchester: Kammerorchester Szentendre, Dirigent: Prof. Ernst Würdinger 17.00 Uhr Evang. Heilandskirche auf dem Evang. Friedhof Simmering: Kabarettabend "Ein Alzerl von der Ewigkeit" - Eine literarisch-kritische Besinnungsstunde, 100 Jahre Evang. Friedhof Simmering, für aufrechte Protestantenseelen mit Michael Bünker, Peter Karner, Robert Kauer, Musik: Klaus Hehn (Orgel), Jan Draxner (Querflöte), Reinhold Sulzer (Akkordeon), András Fekete und seine Zigeuner Dienstag, 2.11.2004 -Allerseelen 15.00 Uhr Messe in der Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus 16.30 Uhr Totengedenkfeier Mittwoch, 3.11.2004 16.30 Uhr Führung durch die Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus Sonntag, 7.11.2004 09.00 Uhr Messe in der Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus 10.00 Uhr Anschließende Führung durch die Kirche 15.30 Uhr Konzert mit dem Bolschoi Don Kosaken Chor in der Friedhofskirche Zum Hl. Karl Borromäus

Information zum Programm und Kartenbestellung

Die Veranstaltungsdatenbank der Stadtinformation bietet einen detaillierten Überblick über das Programmangebot und ist erreichbar über http://www.friedhoefe.wien.at

Programmfolder zu bestellen bei der Stadtinformation Telefon 01/525 50

Infos zum Programm auch bei der wien.at Leserhotline unter der Telefonnummer 01/277 55

Karten für Veranstaltungen sind unter der Telefonnummern der Bezirksvorstehung Simmering (Tel.: 01/ 740 34 11 - 15) und der Information EKZ Simmering (Tel.: 01/749 51 01) zu erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Gatschnegg
Tel.: 4000/81 845
Mobil: 0664/826 82 16
gaw@gfw.magwien.gv.at

Friedrich Kleedorfer
Magistratsabteilung 43 - Städtische Friedhöfe
Tel.: 01/4000 - 97332
Mobil: 0664/826 78 53
klf@m43.magwien.gv.at
http://www.friedhoefe.wien.at

Pressestelle Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder
Tel.: +43(1)4000/81217
brs@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001