Grandl: 48,2 Millionen Euro für umweltschonende Landwirtschaft in NÖ

Unterstützung für den ländlichen Raum wird fortgesetzt

St. Pölten (NÖI) - Ein intakter ländlicher Raum ist das wichtigste Kapital für die Lebensqualität in Niederösterreich. Die heimischen Landwirte prägen diese Kulturlandschaft seit Jahrhunderten und sind ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Regionen. Zur Förderung einer umweltgerechten, den natürlichen Lebensraum schützenden Landwirtschaft wurden nun im Rahmen des ÖPUL-Programmes vom Land Niederösterreich insgesamt 48,2 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, betont LAbg. Franz Grandl.****

Mit dem Programm soll ein Anreiz geschaffen werden, landwirtschaftliche Produktionsverfahren so durchzuführen, dass der Schutz und die Verbesserung der Umwelt, der natürlichen Ressourcen, der Böden und der genetischen Vielfalt gewährleistet ist. Gleichzeitig soll eine umweltfreundliche Land- und Weidewirtschaft geringer Intensität gefördert werden. Schließlich haben die Unterstützungsmaßnahmen auch das Ziel, bedrohte, wertvolle landwirtschaftliche Kulturlandschaften zu erhalten, so Grandl.

Unsere intakte Umwelt ist ein wertvolles Gut, das wir auch den kommenden Generationen in der Qualität weitergeben wollen und daher durch viele Maßnahmen der öffentlichen Hand unterstützen. Die Förderung einer umweltgerechten Landwirtschaft soll dazu beitragen, den ländlichen Raum in seiner Schönheit und Vielfältigkeit auch in der Zukunft zu sichern, stellt Grandl klar.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002