Sacher: Bekanntheitsgrad der NÖ Weinstraße soll ausgebaut werden

Land NÖ unterstützt mit 84.000 Euro länderübergreifendes Projekt

St. Pölten, (SPI) - Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten INTERREG-Projekts soll eine weitere positive Entwicklung im Bereich der Weinstraßen in Angriff genommen werden. Gemeinsam mit Weinbaugebieten aus Italien, Ungarn und Deutschland wird versucht, ein nachhaltiges Management für Weinbaugebiete zu schaffen und zu koordinieren. Das Land NÖ unterstützt nun dieses länderübergreifende Projekt mit 84.000 Euro. "Die Aktivitäten betreffen einerseits gemeinsame durchgeführte Aktionen, andererseits führt jede Region in ihrem Bereich spezielle Aktionen durch, die zur Weiterentwicklung der Weinstraße dienen", betont der Zweite Landtagspräsident und Kremser, LAbg. Ewald Sacher.****

"Die Weinstraße Niederösterreich hat sich als Schwerpunkt ihrer Aktivitäten den Ausbau ihres Bekanntheitsgrades vorgenommen, wodurch vor allem die einzelnen Weinbaugebiete profitieren sollen. Ziel ist es, die Besucherfrequenz zu erhöhen, was sich wiederum positiv auf den Ausflugs- und Nächtigungstourismus sowie auf den Ab-Hof-Weinverkauf auswirken soll", so der SP-Abgeordnete weiter. Die NÖ Weinstraße stand schon bisher durch gemeinsame Aktionen und Angebote der NÖ Weinbaugebiete für eine hohe Qualität. Mit den nunmehrigen Maßnahmen soll vor allem eine weitere Qualitätssteigerung des Angebots und eine Weiterentwicklung in werbetechnischer Hinsicht bewirkt werden. "Ein wichtiger Impuls für die Weinbauwirtschaft und den Tourismus in den Regionen", so Sacher abschließend.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001