Ein "Sehr gut" für Wiens Sirenen

Es gab nur bei vier Sirenen Teilausfälle - diese werden rasch behoben

Wien (OTS) - Bei der bundesweiten Sirenenprobe hat das Wiener
Warn- und Alarmsystem sehr gut funktioniert. Von den Samstag Mittag 165 überprüften Sirenen konnten nur vier nicht in voller Lautstärke ausgestrahlt werden. Diese mangelhaften Sirenen befinden sich in Simmering in der Mitterfeldgasse, in Floridsdorf am Strebersdorferplatz, in der Donaustadt am Hausgrundweg und in Liesing am Ende der Breitenfurter Straße.

Alle restlichen Sirenen gaben viertelstündlich Zivilschutzsignale "Sirenenprobe", "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" die richtigen und vor allem hörbaren Töne ab. Auch die erstmals eingesetzte Kleinsirenenanlage in der Wipplinger Straße im ersten Bezirk funktionierte tadellos.

45 Reaktionen seitens der BürgerInnen am Sirenentelefon bis 13.00 Uhr

45 Anrufer aus Wien erkundigten sich bei den MitarbeiterInnen der Magistratsdirektion "Allgemeine Angelegenheiten - Stabsstelle Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen" beim Sirenentelefon über das Wiener Warn - und Alarmsystem bzw. beschwerten sich über zu leise oder zu laute Signale

(Schluss). hl

Rückfragen & Kontakt:

Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien
diensthabender Redakteur: Mag. Horst Lassnik
Tel. 01/4000-81081
0664/4413703

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001