Königsberger-Ludwig: "Internationaler Tag der älteren Generation"

"Rasche Hilfe für ältere Menschen ist angesagt"

Wien (SK) "Es gibt mindestens drei Bereiche in denen zurzeit rasche Hilfe für ältere Menschen angesagt ist. Bei den Heizkosten, beim Pflegegeld und bei der Finanzierung der kommunalen Einrichtungen", fasst SPÖ-Abgeordnete Ulrike Königsberger-Ludwig Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst anlässlich eines Besuchs im Landespflegeheim Wallsee zusammen. "Die Preissteigerungen der letzten Monate und vor allem die Teuerung bei den Heizkosten - Heizöl ist bis zu 25 Prozent teurer, Koks sogar um 50 Prozent - bedeuten für viele ältere Menschen eine echte Existenzgefährdung. Hier muss noch rasch vor dem Winter etwas unternommen werden!", fordert Königsberger-Ludwig, die sich eine Entbürokratisierung beim Heizkostenzuschuss, am besten mit einer einheitlichen Regelung für alle Bundesländer wünscht und vor allem die Wiedereinführung des Heizkostenzuschusses in Niederösterreich, wo dieser zuletzt gar nicht mehr ausbezahlt wurde. ****

"Ein anderer Bereich, in dem ebenfalls der Hut brennt, ist das Pflegegeld. Zum einen strapazieren schon die überlangen Bearbeitungszeiten der Anträge die Geldbörsen der Betroffenen, zum anderen ist eine Erhöhung des Pflegegeldes schon so lange ausständig, dass dieses seit 1996 bereits ein Drittel seines Wertes eingebüßt hat. Hier muss sich der Sozialminister gegen Grasser durchsetzen und die seit Jahren versprochene Erhöhung des Pflegegeldes endlich wahr machen."

Und ebenfalls an Finanzminister Grasser liege es, die kommunale Grundversorgung für ältere Menschen zu sichern. "Derzeit gefährdet der Finanzminister diese Grundversorgung. Die Gemeinden müssen immer höhere Kosten für die ständig steigende Zahl von älteren und pflegebedürftigen Menschen aufbringen. Aber statt über den Finanzausgleich ausreichend Mittel für Betreuung, Essen auf Rädern und Hilfsdienste zur Verfügung zu stellen, werden die Gemeinden finanziell ausgehungert und für Grassers Budgetziele in die Pflicht genommen. Ein Kurs, der sich bald nicht nur in der Lebensqualität älterer Menschen negativ bemerkbar machen wird", sagt Königsberger-Ludwig voraus.

"Ein Gedenktag ist richtig und sinnvoll. Was wir aber in unserem Land brauchen, ist ein 'Tag der Entscheidung', für ältere Menschen rasch das Nötige zu tun, - denn die Preise sind schon gestiegen und Winter steht auch schon vor der Tür", so Königsberger-Ludwig abschließend. (Schluss) ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002