Besserer Konsumentenschutz bei Fern-Finanzdienstleistungen: Neues Gesetz tritt am Freitag in Kraft!

Linz (OTS) - Konsumenten, die via Internet, Telefon, Fax, E-Mail oder Bestellschein Finanz-Geschäfte abschließen, sind in Zukunft speziell geschützt. Ab 1. Oktober gelten erhöhte Informationspflichten für Unternehmer sowie bessere Rücktrittsrechte für Verbraucher. Mit diesem neuen Gesetz, das eine EU-Richtlinie umsetzt, wird eine langjährige Forderung der AK-Konsumenteninformation erfüllt.

Immer häufiger werden Bankgeschäfte, Kredite, Versicherungen, Verträge zur Altersvorsorge oder Geldanlage sowie Zahlungsdienstleistungen (z.B. Kreditkartenverträge) nicht persönlich, sondern "von der Ferne" abgeschlossen. "Übereilte Vertragsabschlüsse sind dabei keine Seltenheit, ebenso Probleme beim Rücktritt", so AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer. Das neue Gesetz soll hier Abhilfe schaffen - es gilt für alle Verträge, die ab dem 1. Oktober 2004 abgeschlossen werden.

Information
Künftig ist der Unternehmer zu umfangreicher Information gegenüber dem Kunden verpflichtet.
Dies umfasst Angaben zur Firma (Anschrift und Firmenbuchnummer), zur Dienstleistung selbst (Gesamtpreis, Risiken, Zahlungsmodalitäten), zum Vertrag (Rücktrittsrecht, Mindestlaufzeit, Kündigungsrechte) sowie Angaben zu bestehenden Rechtsbehelfen (Beschwerde- oder Schlichtungsverfahren, etc.).

Diese Informationen sind dem Verbraucher rechtzeitig vor der Vertrags-unterzeichnung zu übermitteln!

Rücktritt
Grundsätzlich hat der Konsument 14 Tage Zeit, vom bereits abgeschlossenen Vertrag zurück zu treten. Bei Lebensversicherungen und bei Verträgen zur Altersvorsorge beträgt die Rücktrittsfirst 30 Tage. Hat der Unternehmer seine Informationspflicht nicht eingehalten, so verlängert sich die Rücktrittsfrist.

Achtung: Das Rücktrittsrecht gilt auch im neuen Gesetz nicht für jede Dienstleistung! Ausgenommen vom Vertragsrücktritt sind Wertpapiere und Devisen und kurzfristige Verträge mit einer Laufzeit von weniger als einem Monat wie Reise- und Gepäckversicherungen.

Muster für Rücktrittsschreiben finden Sie auf unserer Homepage unter www.arbeiterkammer.com

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2194
ulrike.mayr@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001