Arbeitstreffen zwischen österreichischen und polnischen Generalstabschefs

General Ertl: Intensivierung der Zusammenarbeit der Streitkräfte angestrebt

Wien (BMLV) - Der Chef des Generalstabes des Österreichischen Bundesheeres, General Roland Ertl, stattet vom 29. bis 30. September der polnischen Armee einen Besuch ab.
General Ertl wird mit dem Chef des Generalstabes der polnischen Armee, General Czeslaw Piatas, über zukünftige Kooperationen zwischen den polnischen Streitkräften und dem österreichischen Bundesheer sprechen.****

Ein wichtiges Gesprächsthema ist die möglichen Zusammenarbeit zwischen dem Ausbildungszentrum gegen Massenvernichtungswaffen in Polen und der ABC Abwehrschule des Bundesheeres in Korneuburg.
Vor allem im Bereich Katastrophenschutz, speziell im Schutz vor der Bedrohung durch den Einsatz von Massenvernichtungswaffen und deren Proliferation, ist eine intensivere Zusammenarbeit denkbar, so General Ertl vor seinem Abflug nach Polen.

Ein weiterer Gesprächspunkt der Generalstabschefs ist die gemeinsame Ausbildung von polnischen und österreichischen Soldaten im Gebirgskampf in Österreich.
Hier ist vor allem die Ausbildung polnischer Soldaten in den Themen "Gebirgskampf" und "Überleben im hochalpinen Gelände" bei der 6. Gebirgsjägerbrigade in Tirol möglich.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001