Blecha: Nach Preisschock bei Heizkosten einheitlicher Heizkostenzuschuss dringend notwendig

Preissteigerungen existenzbedrohend

Wien (SK) "Ich kann mir im kommenden Winter das Heizen nicht mehr leisten!" Zahlreiche sorgenvolle Anrufe erreichten den Pensionistenverband Österreichs nach den heutigen Zeitungsmeldungen über die horrenden Preissteigerungen der Heizkosten. Der Präsident des Pensionistenverbandes Karl Blecha forderte Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst daher eine bundesweit einheitlich gültige und unbürokratische Form eines Heizkostenzuschusses für Bezieher kleiner Pensionen. ****

Blecha betonte, "dass es nicht sein kann, dass es neun unterschiedliche Regelungen gibt. Schließlich ist es im Winter in ganz Österreich kalt, deshalb brauchen wir eine bundesweit einheitliche Regelung des Heizkostenzuschusses".

Zusätzlich verlangte Blecha angesichts dieses existenzbedrohenden Preisschocks bei den Heizkosten eine Nachbesserung für die Pensionen 2004 und die volle Inflationsabgeltung bei der Anpassung 2005. (Schluss) cs/mp

Rückfragehinweis: Andy Wohlmuth, PVÖ/Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 01 313 72 30, www.pvoe.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001