SP-Haider: Stöger - Gesundheitsplan stärkt unfallchirurgische Abteilungen in Spitälern

Sperre von Unfallchirurgien würde Wartezeiten bei orthopädischen Operationen auf zwei Jahre und mehr explodieren lassen

Linz (OTS) - Nach den Vorhaben der von Landeshauptmann Josef Pühringer beauftragten OÖ. Spitalskommission sollen die unfallchirurgischen Abteilungen in den Krankenhäusern Freistadt, Schärding, Gmunden und Grieskirchen geschlossen werden.
"Der Stöger-Gesundheitsplan für Oberösterreich sieht den Erhalt aller unfallchirurgischen Abteilungen in den oberösterreichischen Spitälern vor. Denn an diesen Abteilungen werden laut einer aktuellen Erhebung vom September 2004, erstellt im Auftrag der Gesundheitslandsrätin und Ärztin Silvia Stöger, bis zu 60 % aller Gelenksersätze bei Hüfte und Knie vorgenommen. Ich halte Schließungen für unverantwortlich, müssen Patienten doch schon jetzt in bestimmten Fällen bis zu ein Jahr auf derartige Operationen warten," stellte am Mittwoch Erich Haider, Vorsitzender der SP OÖ, fest.

In den Krankenhäusern Freistadt, Schärding, Gmunden und Grieskirchen würden die 171 Betten dieser wichtigen Abteilungen gestrichen. Allerdings seien nach den Plänen der Pühringer-Kommission auch an anderen Spitälern Reduktionen weiterer Betten der Unfallchirurgie vorgesehen. Das sei weiter strikt abzulehnen, ergänzte Haider.

"Berechnungen haben ergeben, dass die Umsetzung der Vorschläge der Pühringer-Kommission die Wartezeiten auf Operationen für Gelenksersätze auf über zwei Jahre explodieren lassen würden. Dies bezieht sich allerdings nur auf die Zahl der derzeit jährlich anfallenden orthopädischen Eingriffe. Durch den in Oberösterreich rasanter als im Bundesschnitt wachsenden Anteil an Menschen über 70, wird sich die Zahl solcher Operationen aber Jahr für Jahr weiter erhöhen. Diese Tatsache berücksichtigt der von der Ärztin Silvia Stöger erarbeitete Gesundheitsplan für die Menschen in Oberösterreich. Die SP OÖ ist daher strikt gegen die Kürzungen an den Unfallabteilungen", machte Erich Haider klar.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001