ERINNERUNG: Einladung: IV, GLOBArt, ÖSF und EZA: "Der Global Marshall Plan. Eine weltweite Ökosoziale Marktwirtschaft - Utopie oder Realität?" 30. September im Haus der Industrie

Jakob von Uexküll und Franz-Josef Radermacher als Keynote-Speaker über Chancen und Möglichkeiten des Global Marshall Plans

Wien (OTS) - Sehr geehrte Frau Kollegin,
Sehr geehrter Herr Kollege,

Durch eine weltweite Zusammenarbeit von Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik will die Global Marshall Plan Initiative globale Sicherheit, Frieden und Wohlstand schaffen. Im Gegenzug zu Investitionen, abgestimmten Marktöffnungen und Co-Finanzierungen sollen ökologische und demokratische Standards in den Entwicklungsländern angehoben werden. Doch was sind die Chance und Möglichkeiten eines solchen Planes?

Die Industriellenvereinigung, GLOBArt, das Ökosoziale Forum Europa und die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit laden daher zum

Forum Schwarzenbergplatz "Der Global Marshall Plan. Eine weltweite Ökosoziale Marktwirtschaft - Utopie oder Realität"

am Donnerstag, 30. September 2004, 18.00 - Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1031 Wien.

Im Anschluss wird der GLOBArt Innovation Award an Timna Brauer und Elias Meiri verliehen.

Programmablauf:

Begrüßung
Mag. Markus BEYRER, Industriellenvereinigung
Dr. Josef RIEGLER, Ökosoziales Forum Österreich
Prälat Joachim ANGERER, GLOBArt

Chancen und Probleme globaler Gerechtigkeit
Jakob VON UEXKÜLL

Die Initiative Global Marshall Plan
Prof. DDr. Franz-Josef RADERMACHER

Podiumsdiskussion
Jakob VON UEXKÜLL - World Future Council
Prof. DDr. Franz-Josef RADERMACHER, Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung, Universität Ulm
DDr. Michael LANDAU, Caritas der Erzdiözese Wien
MMag. Dr. Irene FREUDENSCHUSS-REICHL, Österreichische Entwicklungszusammenarbeit im Außenministerium
KR Prof. Friedrich MACHER, Kühne & Nagel Central Europe

Moderation
Michael FLEISCHHACKER, Die Presse

Verleihung des GLOBArt Innovation Award durch Bijan KHADEM MISSAGH an Timna BRAUER und Elias MEIRI für ihr Projekt Voices for Peace

Laudatio
Christiane THURN-VALSASSINA

Im Anschluss bitten wir Sie zu einem kleinen Empfang.

Ich würde mich freuen, Sie oder einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Mag. Christoph Neumayer
Marketing & Kommunikation

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2240
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0001